„Züvenir“ fürs Auge: Den Sommer in Zürich genießen

Eine Destination, 5 Lebensgefühle. Wir verraten euch, warum Zürich im Sommer so viel zu bieten hat.

Zürich – Schwimmen mitten in der Stadt? Die Sonne auf der Haut genießen und dabei das Treiben der Menge beobachten? Wer sich nach einer Extraladung Sommerromantik sehnt, den locken die heißen Tage in eine der lebenswertesten Städte der Welt. Zürich ist nicht nur das Wirtschafts- und Bildungszentrum der Schweiz. Kulturell hat die Stadt so einiges zu bieten und geleitet dabei in ganz unterschiedliche Welten. Eine Destination, fünf Lebensgefühle. Genau damit befasst sich diesen Sommer eine etwas andere Kampagne, bei welcher unterschiedliche „Züvenirs“ uns verschiedene Zürcher Lifestyles vermitteln.

Ein unvergesslicher Sommer in Zürich

Ob auf Zübiza, in Zükjavik, Züstanbul, Zü-Tropez oder Züsterdam: Für jeden Lifestyle warten die passenden „Züvenirs“ mit ihrem ganz eigenen Zauber.

Abenteuer wie in den Metropolen Amsterdam, Reykjavik oder Istanbul

Was bietet sich in Züsterdam mehr an, als seine verborgenen Schätze mit dem Fahrrad zu entdecken? Mietet euch einfach ein E-Bike im EGO Movement und erkundet das quirlige Quartier Zürich-West mit seinen coolen Läden oder die Markthalle im Viadukt sowie das Zentrum für zeitgenössische Kunst Löwenbräu. Die Unbekümmertheit in Züsterdam fühlt ihr noch mehr im hippen Züsterdam-T-Shirt.

Abenteurer zieht es nach Zükjavik. Für das volle Outdoor-Erlebnis packt das Nötigste in den Zükjavik-Beutel und schlagt euer Zelt auf einer Insel inmitten des Zürichsees auf und lasst euch morgens von den ersten Sonnenstrahlen wecken.

Und nun tauchen wir in orientalische Sphären ein: In Züstanbul könnt ihr multikulturelle Vielfalt für alle Sinne erkunden. Das Geschäft Fanafillah in Seefeld gibt euch das Gefühl, durch eine Geheimtür eingetreten und auf einem orientalischen Markt gelandet zu sein. Der Raum ist voller schöner Kunsthandwerksprodukte sowie Geschichten und kultureller Traditionen, die es zu entdecken gibt.

Internationales Sommer-Feeling in Zürich: Extravagant wie Ibiza und Saint-Tropez

Auf Zübiza sind die Sommernächte lang. In der Rakete oder dem SAMIGO Amusement warten exklusive Feierstunden auf euch. Wie gut, dass der nächste Tag ganz der Erholung dienen kann. Ein Nickerchen im Seebad Enge – am bequemsten auf dem Zübiza-Strandtuch – lädt die Batterien auf, damit es abends weitergehen kann.

In Zü-Tropez geht es extravagant zu. Nachdem ihr die kleinen, romantischen Gassen am Rinder- und Neumarkt erkundet habt, überquert die Rudolf-Brun-Brücke und setzt euch in luftige Höhen in das The Nest Rooftop.

Online findet ihr die ganze Bandbreite an „Züvenirs“ der jeweiligen Lifestyles. Mit dem „Züvenir“ bestellt ihr euch aber nicht nur einen Hauch Sommer nach Hause: Jeder gekaufte Artikel winkt mit der Chance auf den Gewinn einer unvergesslichen Zürich-Erinnerung.

Privatboot, Inselabenteuer und Bade-Kultur

Die 25 Gewinner – 5 pro Lifestyle – plus Begleitung erwartet ein beispielloses Wochenende in Zürich Ende August oder Anfang September. „Das genaue Programm wird bis zum Tag X Überraschungsmomente bereithalten. Aber so viel verraten wir gerne: Zü-Tropez erleben die Gäste am besten auf dem Zürichsee-Privatboot und auf einzigartigen Rooftop-Bars – Captain und Champagner-Flatrate inklusive.

Zükjavik bedeutet, den selbst gefangenen Fisch auf der Insel unter freiem Himmel, auf dem Feuerring zu braten. Inmitten dieser Gegensätze steht Züsterdam, wo im Sinne der „Bewusstseinserweiterung“ mit einem großen Schluck selbst produziertem Gin das kultivierte Zürich hinuntergespült, hinterfragt und frech neuinterpretiert wird“, sagt Martin Birrer, Projektleiter Sommer bei Zürich Tourismus.

Registriert euch bis zum 13. August auf der Website >>>

„Züvenirs“ des Zürcher Sommers 2020

Die Sommerkampagne startete mit einer Roadshow durch mehrere Schweizer Städte und sorgte mit einem „Züvenir“-Truck für Aufmerksamkeit. Marktschreier brachten die „Züvenirs“ mit den Designs von Zübiza, Zü-Tropez, Züstanbul, Zükjavik und Züsterdam unter die Leute – stets mit der Botschaft „The memory to this Züvenir is waiting for you“.

Fotos: Zürich Tourismus/Lukas Wassmann

Mehr aus dem Web