Weiteres Café vor dem Aus: Das Jung & Sexy schließt Ende Oktober

Was sind das nur für Zeiten? Nach dem Holzapfel steht nun das nächste Café vor dem Aus: Das Jung & Sexy schließt Ende Oktober. Wir haben mit Betreiber Ben Dollinger gesprochen.

Stuttgart – Corona ist und bleibt allgegenwärtig, die Infektionszahlen steigen und steigen, kein Ende ist in Sicht. Wo führt das noch hin, was soll da noch kommen? Fragen über Fragen, Antworten gibt es keine, zumindest keine konkreten. Jeden Tag kann sich etwas ändern, die Menschen sind vorsichtig, bleiben zu Hause. Und genau das bekommen vor allem auch die Gastro-Betriebe zu spüren. Was wenn finanzielle Hilfen und der Support von Stammgästen irgendwann nicht mehr ausreichen? Dann zieht der ein oder andere eben einen Schlussstrich. So wie das Holzapfel am Wochenende und nun auch das Jung & Sexy. Die Situation sei nicht mehr tragbar, auch wenn es einem das Herz bricht. Schließlich hatte das Café erst Anfang des Jahres eröffnet…

Das Jung & Sexy schließt – der Traum vom eigenen Café auf Eis gelegt

Auch wenn man Ende Januar gut gestartet sei. „Covid-19 hat uns Anfang März zunächst vollständig den Wind aus den Segeln genommen“, beschreibt der Café-Chef die Situation nachdenklich. Wer hätte damals auch ahnen können, dass sich alles so entwickelt?!

Zwischen Hoffen und Bangen

Den Sommer über sei auch alles wieder ganz gut angelaufen. „Die Terrasse wurde gut genutzt, aber am Ende hat es einfach nicht gereicht“, so Ben. Er wirkt geknickt, hatte er sich mit dem eigenen Café doch einen großen Traum erfüllt. Ist dieser nun gestorben? „Nein, aber auf Eis gelegt!“ Na wenigstens etwas!

„Trotz tatkräftiger Unterstützung unserer Gäste und der Förderung des Landes, spüren wir tagtäglich die Einschränkungen. Wir haben Einiges versucht, um wieder Fahrt aufzunehmen, aber als junges Café ist es schwierig, unter diesen Umständen auf die Umsätze zu kommen, die zumindest unsere Fixkosten decken“, heißt es in seinem Statement auf Instagram.

Schweren Herzens habe ich daher entschieden, das Jung & Sexy am 31. Oktober 2020 zu schließen.

Also: Schaut nochmal im hübschen Café an der Katharinenstraße vorbei, gönnt euch einen leckeren Bagel oder Kuchen in Kaffee-Kombi – und lasst uns gemeinsam auf bessere Zeiten hoffen. Ganz schnell, bitte!

Übrigens: Das Café wird unter neuem Namen und neuer Führung schon bald wieder öffnen – Infos folgen!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Liebe Gäste, nachdem wir dieses Jahr am 25.01. das Café Jung & Sexy eröffnet haben und einen super Start mit tollen Gästen und vollem Gastraum hingelegt haben, hat uns Covid-19 Anfang März zunächst vollständig den Wind aus den Segeln genommen. Trotz tatkräftiger Unterstützung unserer Gäste und der Förderung des Landes, spüren wir tagtäglich die Einschränkungen. Wir haben Einiges versucht, um wieder Fahrt aufzunehmen, aber als junges Café ist es schwierig, unter diesen Umständen auf die Umsätze zu kommen, die zumindest unsere Fixkosten decken. Schweren Herzens habe ich daher entschieden, das Jung & Sexy am 31.10.2020 zu schließen. Das Café wird unter neuem Namen und neuer Führung weiter für euch öffnen und wir wünschen unseren Nachfolgern alles Gute und viel Erfolg (Infos folgen). Ich bedanke mich... ... bei unseren Gästen, die uns trotz der Umstände treu geblieben sind und uns immer wieder gesagt haben, dass wir auf dem richtigen Weg sind. ... bei meinem Team: Leonie, Julia, Janet, Evin, Anna, Anja, Kim, Louisa und Bujar für die grandiose Zeit, die tolle Unterstützung und die schönen Momente. ... bei meiner Vermieterin, den Lieferanten, Dienstleistern, Kollegen und Journalisten, unseren Freunden und meiner Familie! Jung & Sexy war eine tolle Erfahrung und eine schöne, aber auch sehr fordernde und intensive Zeit. Ich wünsche allen Gastronomen viel Kraft und dass wir alle gesund bleiben. Haltet durch und haltet zusammen! Ben und das Jung & Sexy Team #jungundsexy #leonhardsviertel #timetosaygoodbye #itsover

Ein Beitrag geteilt von Jung und Sexy (@jungundsexycafe) am

Mehr aus dem Web