Val di Fassa in Trentino: Wo Insider Bergluft schnuppern

Urlaub in den Bergen ist schon längst vom Stigma der Großelterlichkeit befreit. Besonders gut sieht man das im Val di Fassa, einer atemberaubenden Bergwelt in den betörend schönen Dolomiten.

Stuttgart – Sommer und Italien, das passt zusammen wie Festival und Dosenravioli. Es muss ja aber nicht immer Gardasee, Toskana, Rom oder Sandstrand sein. Mindestens ebenso viele landschaftliche, kulturelle und gastronomische Highlights, noch dazu von Stuttgart in rund fünf Stunden mit dem Auto zu erreichen, liegt die spektakuläre Gipfelwelt der Dolomiten. Hier, zwischen Südtirol und Trient, treffen alpine Gemütlichkeit und italienisches Dolce Vita auf einzigartige Art und Weise aufeinander.

Raus mit euch!

Der beste Ort, um diese besondere Mischung zu erleben: Das Val di Fassa, ein bildhübsches Tal in Trentino. Eingerahmt von majestätischen Gipfeln und verwöhnt von einem schier endlosen Netz an Wanderwegen, Bike-Trails und Klettersteigen, will dieses Tal insbesondere eines sehr schnell sehr deutlich machen: Geht nicht gibt‘s hier nicht! Die sonnenverwöhnte Region bietet alles, was sich der Großstadtmensch von seinem Urlaub wünscht. Frische Luft, unvergessliche Ausblicke – und die Wahl zwischen Action-Urlaub oder geruhsamem Alpengenuss zwischen Hüttenzauber, Wellness und totaler Entschleunigung.

Von Berg zu Berg

Wer gern die Wanderschuhe schnürt, sich eine herzhafte Jause einpackt und dann im Frühtau zu Berge zieht, der kann sich auf über 2.400 Kilometern Wanderwegen austoben. Vom Spaziergang bis zum Höhenweg ist man da am besten in den Dolomiti Walking Hotels aufgehoben. Die punkten mit Gastfreundschaft, feiner Küche, geführten Wanderungen und Wanderausrüstung zum Ausleihen.

Passionierten Bikern wird das Val di Fassa eh längst ein Begriff sein: Von Mai bis September haben Radsport-Begeisterte die Qual der Wahl zwischen dem asphaltierten Dolomiten-Radweg oder anspruchsvollen Touren bis hoch auf die Dolomitenpässe. Zur Ruhe bettet sich die Zweiradfront natürlich in den speziellen Bike-Hotels. Man reist schließlich standesgemäß.

Bergurlaub is the new Strandurlaub

Finger hoch, wer sich davon nicht angesprochen hat. Prima, für diejenigen hat das Val di Fassa nämlich auch ein ganzes Füllhorn an Aktivitäten zu bieten. Wunderbare Restaurants, die alpine Schmankerl mit mediterraner Leichtigkeit kombinieren zum Beispiel. Oder aber in den zahlreichen Thermen, Spas und Wellness-Oasen der Region. Entspannende Biosaunen, Kräuter-Dampfbäder oder wohltuende Massagen mit unverstelltem Blick auf die grandiose Bergwelt, danach ein frisches Bier im Bademantel auf der Terrasse. Das Leben, es könnte manchmal so einfach sein.

Das Beste an alledem ist aber wahrscheinlich die Tatsache, dass das Val di Fassa noch immer ein Geheimtipp ist. Ein Kleinod der Ruhe. Gleichermaßen geeignet für diejenigen, die die Seele baumeln lassen wollen wie für diejenigen, die im Urlaub nach der ultimativen Herausforderung suchen. Spätestens am Abend, beim Blick auf das magische Alpenglühen, sind sich alle einig: Bergurlaub ist der neue Strandurlaub!

www.fassa.com

(Fotos: Val di Fassa)

Mehr aus dem Web