Thermen und Saunen:
Hier gibt’s Selfcare statt Kälte!

Trotz XXL-Schal, bunten Socken und Baker Boy Hat friert ihr? Dann greift zu Badeanzug und Handtuch – Mineralbäder, Saunen und Thermen heizen euch im Kessel und Umgebung ordentlich ein. Wir verraten euch, wo!

Stuttgart – Noch liegen T-Shirts, Crop Tops und Jeansrock ganz oben im Kleiderschrank. Doch nach und nach schleichen sich Wollpullis und Thermoleggings wieder nach ganz oben auf den Stapel, denn: Der Sommer hat sich in die Winterpause zurückgezogen. Doch all diejenigen, die die Heizung jetzt schon auf Stufe fünf hochdrehen, zum Schlafen dicke Socken überstülpen und sich die unerträgliche Hitze im Kessel zurückwünschen, müssen nicht im Winterschlaf versinken. Stattdessen können wir hier im Kessel auch bei 10 Grad Celsius vor der Haustür den Bikini und die Badehose aus der Schublade kramen. Thermen und Saunen machen es möglich!

Nicht nur was für Warmduscher: Heiße Bademöglichkeiten für kalte Tage

Eines vergisst man nämlich oft, wenn der Neckar bei Regen mal wieder nur eine braune Brühe führt: Unsere 0711-Stadt liegt auf dem Wasser. Stuttgart besitzt nach Budapest das größte Mineralwasservorkommen Europas. Und das kühle Nass sprudelt nicht nur in Trinkbrunnen, sondern wird auch von den Mineralbädern genutzt.

Neben diesen haben Stuttgart und das umliegende Ländle noch weitere Bade-Hotspots zu bieten. Dafür lohnt es sich sogar, den Kessel mal mit dem Zug zu verlassen. Wir zeigen euch, wohin euch die Warmbade-Reise führen könnte.

MineralBad Cannstatt

Mineralbad
Foto: Bäderbetriebe Stuttgart

Verwöhnzeit gönnen und dafür nicht weit fahren? Das geht im MineralBad Cannstatt. Im Whirlpool fällt der Prüfungsstress von einem ab, bei der Wassergymnastik werden Muskeln aktiviert, von denen man zuvor nicht mal wusste, dass sie existieren. Statt auf Instagram rumzuscrollen, greift man zum Buch und nimmt im überdimensionalen Bademantel auf einer der Liegen Platz. Von hier aus kann man auf den Kursaal blicken: best view in town. Hier lässt sich der Kater von Samstagabend auskurieren. Wem die warmen Becken noch nicht genug eingeheizt haben, der macht einen Abstecher in die Saunalandschaft, für die man extra zahlen muss. Auf 1.200 Quadratmetern versammeln sich unterschiedlich temperierte Saunen, ein russisch-römisches Dampfbad und Abkühlbecken. Zwei Stunden kosten für Studenten 6,80 Euro, die Sauna kostet extra.

MineralBad Canstatt: Sulzerrainstraße 2, Stuttgart-Bad Cannstatt
Öffnungszeiten: Mineral-Schwimmbad Montag – Sonntag 9 – 21:30, Sauna Montag – Sonntag 9 – 13 Uhr (Frauen- und Männertage beachten), mehr Infos >>>

SchwabenQuellen

sauna
Foto: Schwaben Quellen

Durch 18 Länder und Kulturkreise auf nur 7.000 Quadratmetern – schneller bringt man nicht mal im Europapark eine Rundreise hinter sich. In der Oase fühlt man sich zwischen Palmen wie in einer Lagune in der Karibik. Im isländisches Geysir-Bad taucht man in 35-Grad-warmem, mit Sole versetztem Wasser. Zusätzlich zur Badelandschaft der SchwabenQuellen kann man sich in den Saunen den Stress aus dem Leib schwitzen. Die Reise führt einen über die kanadische Blockhaussauna bis in eine Südtiroler Hütte. Am besten lässt man das Smartphone einfach im Spind, dann wird’s auch was mit dem Digital Detox. Zwei Stunden im Bad kosten 20,90 Euro.

SchwabenQuellen: Plieninger Straße 100, Stuttgart-Möhringen
Öffnungszeiten: Montag – Samstag 10 – 23:30, Sonntag 10 – 22:30 Uhr, mehr Infos >>>

Mineraltherme Böblingen

Mineraltherme
Foto: Mineraltherme Böblingen

Im Kamin knistert das Feuer, die Haare tropfen noch vom kalten Duschwasser nach dem Besuch der Kräutersauna. In der Mineraltherme Böblingen kann man sich nicht nur im Thermalwasser unter der gläsernen Kuppel treiben lassen, sondern auch saunieren. Die Classic-Saunen sind im Eintrittspreis enthalten. In der Finnischen Sauna, dem Dampfbad oder der Softsauna kann man ein bisschen Self-Care betreiben. Der Saunagarten kostet extra: An warmen Tagen kann man sich hier an der frischen Luft trocken lassen, nachdem man zum Beispiel die MeerKlimaSauna besucht hat. Einzeleintritt ab 12 Euro, Saunagarten kostet extra.

Mineraltherme Böblingen: Am Hexenbuckel 1, Böblingen
Öffnungszeiten: Montag – Mittwoch 9 – 22, Donnerstag – Samstag 9 – 23, Sonntag 8 – 22, jeden 1. und 3. Freitag im Monat 9 – 0.30 Uhr, mehr Infos >>>
Anfahrt: S-Bahn bis Goldberg

Fildorado

Sauna
Foto: Fildorado

Gönnt euch mal wieder einen Spa-Day mit den Mädels! Außerhalb des Kessels liegt das Fildorado. Vielen ist das eher als Spaßbad mit Black Hole und Schanzenrutsche bekannt. Doch nicht nur für die U18er hat das Bad was zu bieten. Besonders dann, wenn der Schreibtisch vor To-Dos überquillt, sollte man sich in den Wellness- und Spa-Bereich flüchten! In der Event-Sauna erwarten einen verschiedene Aufgüsse, nach denen man im zehn Grad kalten Becken abtauchen kann. Und wer nach dem Power-Nap dringend einen Adrenalinkick braucht, der sollte sich ins Erlebnisbad begeben. Zwischen Wellen und Rutschen können wir hier wieder das innere Kind entdecken. Einzeleintritt Wellness/Spa für Studenten ab 15,90 Euro inklusive Erlebnisbad.

Fildorado: Mahlestraße 50 Filderstadt-Bonlanden
Öffnungszeiten: Montag – Samstag 9 – 22.30, Sonn- und Feiertag 9 – 21 Uhr, mehr Infos >>>
Anfahrt: S-Bahn bis Bernhausen und weiter mit dem Bus

AlbThermen Bad Urach

Therme
Foto: Albthermen

Euch wird es im Kessel zu eng? Mit der Schwäbsche Eisebahne geht’s direkt auf die Alb! In Bad Urach könnt ihr zwischen Kur-Hotels und Reha-Zentren dem Großstadtstress entkommen. Auf Mineralthermen braucht ihr aber nicht verzichten. Aus der 61 Grad heißen Heilquelle unter der Stadt werden sechs verschiedene Becken der AlbThermen gespeist. Im Ruhebereich der Sauna kann man sich eine Liege krallen und einen Power-Nap halten. Wenn einem im Schmelztöpfle der Schweiß den Rücken hinunter rinnt, kann man sich im kalten Becken abkühlen und im Anschluss ein Fußbad nehmen. Mehr Self-Care geht nicht! Wer nach dem Spa-Day noch nicht bereit dafür ist, auf der Königstraße wieder in Selfie-machende Teenager zu stolpern, der kann eine kleine Wanderung zu den Wasserfällen anschließen. Unter der Woche kostest eine Tageskarte 15,70 Euro, der Aufpreis für die Sauna beträgt 6,10 Euro.

AlbThermen Bad Urach: Bei den Thermen 2, Bad Urach
Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag 8:30 – 22, Freitag – Samstag: 8:30 – 23, Sonntag + Feiertag 8:30 – 21 Uhr, mehr Infos >>>
Anfahrt: Regionalbahn bis Metzingen, weiter mit Bus oder Ermstalbahn

Thermen & Badewelt Sinsheim

Therme
Foto: Therme & Badewelt Sinsheim/Instagram

Wenn der Herbst-Blues zuschlägt, käme ein Urlaub auf Bali gelegen – würden die Flugscham und der leere Geldbeutel einen nicht davon abhalten. Für einen Kurzurlaub zwischen Palmen braucht man aber gar nicht in den Flieger steigen. Von Stuttgart aus reicht der Zug vollkommen aus. Mit tropischen Temperaturen, türkis-blauem Wasser, fruchtigen Cocktails an der Poolbar und mehr als 400 echten Südsee-Palmen kommt in der Thermen & Badewelt Sinsheim auch ohne teuren Sommerurlaub Urlaubsfeeling auf. Und dafür müsst ihr weder stundenlang Koffer packen, noch euch auf viel zu enge Sitzplätze im Flieger quetschen. Netflix ist dann auch abgeschrieben: In der Kino-Sauna lässt es sich entspannter streamen als daheim.
Den Eintritt für die Vitaltherme inklusive Sauna, Palmenparadies und Sportbad gibt es ab 26 Euro.

Thermen & Badewelt Sinsheim: Badewelt 1, Sinsheim
Öffnungszeiten:
Palmenparadies, Vitaltherme & Sauna: Montag – Donnerstag 10 – 22, Freitag 10 – 23, Samstag 9 – 0, Sonntag 9 – 22 Uhr, mehr Infos >>>
Anfahrt: Regionalbahn bis Heilbronn, weiter mit Bus

Das Leuze Mineralbad

Schwimmbad
Foto: Leuze Mineralbad

Selbst bei Schnee kann man sich im Leuze an der frischen Luft im Strömungskanal treiben lassen. 30 Grad warm sprudelt hier das Mineralwasser der Mombachquelle aus den Drüsen. In den umliegenden kleineren Becken kann man auf steinernen Sitzbänken Platz nehmen. Wer das Wasser scheut, der kann auch einen Abstecher in die kostenpflichtige Saunalandschaft machen. Sitzt man auf dem Holz der Panoramasauna, kann man zur Wasenzeit das bunte Treiben beobachten, die gläserne Front eröffnet den Sauna-Gästen den Blick auf die Weinberge. Im Anschluss steht auch Eis parat, mit dem man sich abreibt: So bewahrt selbst ein unerfahrener Sauna-Gänger einen kühlen Kopf.
Zwei Stunden im Mineralbad kosten 9,50 Euro, die Saunalandschaft kostet 6 Euro extra.

Das Leuze Mineralbad: Am Leuzebad 2, Stuttgart-Ost
Öffnungszeiten: Mineral-Schwimmbad: Montag – Sonntag 6 – 21 Uhr
Mineral-Sauna Damen und Herren: Montag – Dienstag 8 – 21, Mittwoch – Freitag 8 – 23, Samstag 7 – 23, Sonntag 7 – 21 Uhr, mehr Infos >>>

Panorama Therme Beuren

Therme
Foto: Panorama Therme Beuren

Im Home-Office mal wieder zu viel in ungesunder Haltung dagesessen? Dann hilft nur eines: Sich mal wieder so richtig durchkneten lassen. Dafür braucht ihr aber keinen Termin beim Masseur. Das geht auch im Wilhelmsbecken in der Panorama Therme Beuren! Im 36 Grad warmen Wasser kann man von Massagedüse zu Massagedüse schwimmen. Die sind hier auf unterschiedlichen Höhen angebracht, von der Fußsohle bis zum Scheitel. Im Heilbad fallen auch die vielen unbeantworteten Mails im Postfach von einem ab, von der nächsten Deadline mal ganz zu schweigen. In der Thermengrotte lässt es sich schwitzen wie in einer Höhle auf der Schwäbischen Alb, im Dampfbad Salomelium wird Honig und Salz gereicht, mit welchem man sich einschmieren kann. 2,5 Stunden Therme und Dampfbäder gibts ab 11 Euro, die Sauna kostet extra.

Panorama Therme Beuren: Am Thermalbad 5, Beuren
Öffnungszeiten Therme und Dampfbäder: Sonntag – Donnerstag 8 – 22, Freitag – Samstag 8 – 23 Uhr, mehr Infos >>>
Anfahrt: Regionalbahn bis Neuffen, weiter mit dem Bus

Titelbild: Unsplash/ Haley Phelps

Mehr aus dem Web