Stylecheck: Stilvoll durch die kalte Jahreszeit mit Stylistin Corinna Herrmann

Schön, zurückhaltend und clean findet Corinna Herrmann den Stil der Stuttgarter. Wir haben die 30-jährige Bloggerin und Stylistin getroffen und uns ihren herbstlichen Look genauer angeschaut.

Stuttgart – Ein modisches No-Go existiert für die Stuttgarterin nicht wirklich: „Solange man sich in dem Look wohlfühlt, ist so ziemlich alles möglich.“ Während ihres Studiums in Textilmanagement und Textiltechnologie und einer Ausbildung zur Textilfachwirtin hat sich die junge Stylistin sehr genau mit dem Thema Mode auseinandergesetzt: „Ich habe bereits für einige Unternehmen in der Modebranche im Einkauf und Styling gearbeitet – neue Looks für Privatkunden zu erarbeiten, macht mir aber auch sehr viel Spaß.“

In Eissingen bei Aalen geboren hat es die junge Stylistin schon immer nach Stuttgart gezogen: „Ich habe aus beruflichen Gründen zwar häufig auch längere Zeit in anderen Städten gelebt, wollte aber immer wieder zurück nach Stuttgart kommen.“ Im Gegensatz zu manch anderem sagt Corinna der Stil der Stuttgarter ziemlich zu: „Ich finde, dass sich die Stuttgarter zwar dezent kleiden, aber der cleane Look hat auch etwas Schönes an sich – er ist nicht zu bunt und nicht zu auffällig.“

Es lohnt sich nicht in Trends zu investieren

Ihren Kunden empfiehlt die Stylistin den Trends nicht zu schnell zu verfallen: „Wir lassen uns leider zu leicht beeinflussen und so werden häufig angesagte Einzelstücke gekauft, die leider nur über eine kurze Zeit ‚in‘ sind.“ Corinna empfiehlt, eine hochwertige Basisgarderobe zuzulegen. Kleiner Tipp, den Corinna jedem Kunden mit auf den Weg gibt: „Auf die Schuhe sollte man großen Wert legen – schön gepflegte Schuhe werten jedes Outfit auf.“

Nach neuen Looks sucht die Stylistin mittlerweile am liebsten online, aber in Stuttgart hat sie gerade zwei Lieblingslocations zum Shoppen: „Im Ave an der Sophienstraße findet man eine sehr cleane, aber auch ausgefallene Auswahl an schönen Einzelstücken und der neue Pop-up Store Fyra im Gerber hat viele schöne Pieces von Designern aus Stuttgart und der Umgebung.“ Für 500 Euro hätte sich die Stuttgarterin früher auch sicher ein neues modisches Accessoire gekauft, würde heute das Geld aber ganz anders anlegen: „Mit 30 bin ich, was Mode und das Shoppen angeht, sehr entspannt und vernünftig geworden – heute lege ich mein Geld lieber für eine Eigentumswohnung zur Seite.“

Mode geht Hand in Hand mit Kunst

Das Bloggen hat sich bei Corinna auch aus einem Hobby heraus entwickelt. Auf Instagram inspiriert die Stuttgarterin ihre Follower mit schönen Looks und Interior-Elementen: „Mode geht Hand in Hand mit Kunst und das ist auch das, was ich so inspirierend finde – wenn man sich meinen Account anschaut, so ist es ein Mix aus Interior- und Modedesign.“ Wer noch den ein oder anderen modischen Tipp braucht, kann gerne in Corinnas Blog reinschauen.

Beim Stylecheck trägt Corinna:

Einen hellen Wollmantel – ein Vintage-Modell von ihrer Mama.

Den Oversized-Pullover von & Other Stories hat die Stuttgarterin online gekauft.

Die schwarze Hose von Zara trägt die Stylistin schon seit vielen Jahren.

Die Halskette ist ein Geschenk von ihrem Freund und ist ein verstellbares Modell von Ariane Ernst.

Der schlichte Ring mit Stein war ein Geschenk von den Eltern und den verspielten Ring hat Corinnas Mutter selber gemacht.

Die Tasche von Coccinelle hat Corinna online erworben.

Die Schuhe hat die Stylistin in Mailand gekauft, wo sie jedes Jahr mit ihrem Freund Urlaub macht. Das Modell ist von & Other Stories.

Bilder: Alla Lukashova

Mehr aus dem Web