Neue Bar in Stuttgart: Rocco im Rotlichtviertel

Heute Abend um 21 Uhr eröffnet sie ihre Pforten: Die zweite Bar von Florian Roller und Robin Giesinger. Rocco verleiht der Stuttgarter Altstadt provokativen Disko-Glanz.

Stuttgart – Im Leonhardsviertel steht ein rosafarbenes Haus. Ab Freitagabend muss man hier aber nicht mehr mit geducktem Kopf herumschleichen. Florian Roller und Robin Giesinger eröffnen nach dem Puf Bar Room mit „Rocco“ ihre zweite Bar im Rotlichtviertel Stuttgarts und schenken der Gegend eine ihr entsprechende Prise Sexiness. Freudenhaus, nein, aber sicherlich ein Haus, das Freuden bereitet. Freitag ab 21 Uhr gibt es auf der Eröffnungsparty edle Cocktails und verführerisches Innendesign.

Rocco-Bar

Wer sich in der Szene auskennt – zugegeben oder nicht –, hat bei dem Namen „Rocco“ sofort eine erste Assoziation. Doch genauso zweideutig wie das umliegende Milieu spielen Florian Roller und Robin Giesinger auch mit dem Namen ihrer mittlerweile zweiten Bar im Leonhardsviertel. „Der rote Faden des Konzepts spiegelt sich in allem bis hin zur Cocktailauswahl wider“, deutet Robin an. „Sifredi“, „Porn Star Martini“ oder einen „Naked & Famous“ – so, kommt wer drauf? Nicht nur durch die hochprozentigen Flüssigkeiten zieht sich das extravagante Schema hindurch. Die Wände, das Licht, die Materialien – sie sprechen für sich. Alles sollte von Anfang an „sexy“ sein. Von diesem Ensemble kann man sich ab diesem Wochenende selbst überzeugen.

Laszive Wandtapete Bar Barock Style

Rotlichtmilieu ohne Rot

Betritt man das Rocco, wird man gleich auf mehreren Ebenen überrascht. Erstens: keine Spur von Séparées und aggressivem Rotlicht, wie es in der damaligen Bier-Bar noch der Fall war. Und ja, womit man zugegebenerweise auch jetzt gerechnet hätte. Oder etwa nicht? Zweitens: Man ist erst mal geschockt. Mit Absicht. „Dann stellt man fest, dass alles, was hier drin passiert, einen Sinn hat“, gibt Innendesigner Emanuel Waldmann preis. Von mehr muss man sich selbst ein Bild verschaffen ­– buchstäblich.

Zwei Leuchten in einer Bar

Italo-Disko mit Altstadt Flair

Am Ende will das Rocco auffallen, es will provozieren, es will laut sein. Und zwar in einer Weise, wie unsere Eltern damals in den 80-ern noch feierten: Disko-Style. „Wir wollen eine Alternative zu den klassischen Clubs in Stuttgart bieten. Das kann kein Mensch mehr sehen“, meint Robin. Stattdessen startet der Abend im Rocco in entspannter Barstimmung: DJs lassen Soul, Funk und Italo-Disko ertönen, man hört sich selbst reden und könnte sich tatsächlich noch normal unterhalten. Zur späteren Stunde kann dann auf smoothem Elektro getanzt und auf die Kacke gehauen werden – oder eben nicht. Das bleibt einem selbst überlassen. Verheißungsvoll, dieser Rocco. Wir sind gespannt.

Blaues Samt Sofa

Öffnungszeiten

Mittwoch 20:00h – 24:00h

Donnerstag 20:00h – 01:00h

Freitag 20:00h – Open End

Samstag 20:00h – Open End

Mehr aus dem Web