Spotify-Playlist: So macht die Kehrwoche viel mehr Spaß

Kehrwoch isch immer! Unser Autor und Kehrwochen-Blogger Mojo from the Blog kann ein Lied davon singen und hat die perfekte Playlist für eure nächste Kehrwoche zusammengestellt. Denn die kommt ganz bestimmt!

Stuttgart – Die Kehrwoche ist im Stuttgarter Mainstream schon längst angekommen. Schließlich ist das schwäbische Kulturgut in so ziemlich allen Haushalten Gesetz. Der zentrale Bestandteil des täglichen Zusammenlebens. Und wehe, die Kehrwoche wird mal nicht oder nicht gründlich genug gemacht. Dann ist das Theater groß! Und der nächste böse Zettel von den Nachbarn garantiert. Und was passt besser zu dieser Mainstream-Aktivität als ein paar allseits bekannte Songs. Let’s kehr…

So fresh, so clean…

I don’t kehr? Von wegen! Regelmäßig wandert das Kehrwochen-Schildle an unsere Wohnungstüren und weist und mit einem mehr oder weniger Kehrless Whisper auf unsere Pflicht hin. Große Kehrwoche! Und egal ob das Treppenhaus, der Hof oder der Gehweg Dirrrty sind oder nicht – gekehrt wird immer! Und zwar Always on time! Denn was gibt es Schöneres als in der Saturday Sun den Besen zu schwingen?!

Und wer jetzt They don’t kehr about us denkt, der liegt falsch! Denn wehe da liegt auch nur noch ein Papierle On the Floor… Take kehr! Ach ja, Wish you were here – du lieber Hausmeisterservice.

Vor allem im laubstarken Herbst – Wake me up when September ends – und im Winter mit all dem Snow (Hey Ho), wird die Kehrwoche manchmal wirklich zu La Tortura. Aber ein wahrer Stuttgarter kehrt eben selbst, All by myself! Aber Don’t look back in Anger, die Kehrwoche trifft jeden mal. Und so heißt es alle paar Wochen I’m a Slave 4 U. Aber was willsch machen? The Show must go on… 

Mehr aus dem Web