Schlampazius-Macher gehen getrennte Wege

Schon länger brodelte die Gerüchteküche, nun ist es offiziell: Die Schlampazius-Betreiber gehen getrennte Wege. Mora Fütterer wird die Kneipe alleine weiterführen.

Stuttgart – Am Ende scheiterte es an unterschiedlichen Vorstellungen von Gastronomie, heißt es von Sebastian Heitzmann und Micha Rieger, die mit dem neuen Erscheinungsbild und der musikalischen Ausrichtung, der einstigen Kultkneipe ihren Stempel aufgedrückt hatten. „Uns war es immer wichtig, Kulturelles und Kreatives in den Gastrobetrieb zu integrieren“, betont Heitzmann. Das ist auch Mora Fütterer wichtig, die die Kneipe nun allein weiterführt. Fütterer sagt: „Das Schlampazius bleibt das Schlampazius. Es wird weiterhin Live-Musik und gutes und frisches Essen geben.“ Die Zusammenarbeit habe schlichtweg nicht harmoniert, sind sich alle Parteien einig. Heitzmann und Rieger steigen nun offiziell als Mitbetreiber aus dem Schlampazius aus, die Gerüchte der letzten Wochen wurden somit bestätigt.

Das offizielle Statement zur Trennung von Sebastian Heitzmann:

Ein paar von euch haben es schon mitbekommen und es hat sich wohl die letzten Wochen bereits rumgesprochen, Micha und ich haben das Schlampazius als Mitbetreiber verlassen. Diese Entscheidung haben wir getroffen, da die Zusammenarbeit mit unserer Geschäftspartnerin aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen nicht harmoniert hat.
So der Stand der Dinge, bevor irgendwelche Gerüchte aufkommen.

Frauen-Power im Schlampazius

Mora Fütterer wird das Schlampazius nun also alleine weiterführen. Am Konzept werde sich nichts ändern, betont sie. News gibt es trotzdem: „Wenn es wieder wärmer wird, hat der Biergarten länger geöffnet (17 – 23 Uhr) und jeden Sonntag kann bei uns von 10 bis 15 Uhr gefrühstückt werden.“ Stuttgart-Ost meets Kater-Brunch – das freut die Party-People und Ausflügler unter uns.

Mehr aus dem Web