Rauszeitlust: Die zwölf besten Tipps für den Urlaub in NRW

Ob Bahntrassenradeln, Paddeln oder Wandern auf Beethovens Spuren – die zwölf Regionen in Nordrhein-Westfalen versprechen eine abwechslungsreiche Auszeit vom Alltag und einen wunderschönen Sommerurlaub in Deutschland. Wir stellen sie vor.

Stuttgart – Heute nehmen wir euch mit: Es geht raus aus dem Kessel und ab nach Nordrhein-Westfalen. Das Beste daran: Nur wenige Stunden von Stuttgart entfernt, wartet das Urlaubsfeeling für eure Auszeit mit Freunden oder der Familie. Damit ihr einen Überblick bekommt, gibt es hier einen kleinen Guide mit coolen, abwechslungsreichen Spots in der Region. Da ist garantiert für jeden etwas dabei!

1. Eifel & Aachen

Im Urwald des Nationalpark Eifel wird jeder Spaziergang zum Abenteuer. Naturliebhaber treffen auf Wildtiere, für Abkühlung sorgen Talsperren und Naturfreibäder. Nicht verpassen: Die Studentenstadt Aachen mit ihrem hippem Szeneviertel am Dom.

2. Düsseldorf & Neanderland

Ob Sonnenbaden am Rheinstrand, Wildtiere beobachten im Grafenberger Wald oder Obst naschen in der Urdenbacher Kämpe – die Landeshauptstadt lässt sich am besten per Rad entdecken. Im Umland lockt die Heimat des Neandertalers mit der weltweit ersten Lakesurfing-Welle und chilligem Sandstrand.

3. Köln & Rhein-Erft

Abseits des weltberühmten Doms zeigt sich die Rheinmetropole knallbunt und grün. Vom angesagten Street-Art-Viertel in Mülheim geht es in den Kölner Süden, wo Bootshäuser zu Kaffee und Kuchen mit Rheinblick einladen. Vor den Toren der Stadt lassen sich romantische Wasserburgen per Rad entdecken.

4. Niederrhein

Bei einer Paddeltour auf der Niers stellt sich schnell ein Gefühl von Entschleunigung ein. Langsam ziehen Obstwiesen, Felder und Heidemoore vorbei. Radfahrer winken vom Ufer und rollen zu mittelalterlichen Burgen, barocken Schlössern und historischen Wassermühlen.

5. Teutoburger Wald

Wo einst die alten Römer unterwegs waren, streifen heute Wanderer auf Qualitätswegen durch dichte Wälder und weite Moore. Mit einmaligen Aussichten punkten die mythischen Externsteine und das Wahrzeichen der Region, das Hermannsdenkmal.

6. Ruhrgebiet

Durch überraschend grüne Landschaften schlängeln sich die Wege des Radrevier Ruhr über Kanaluferpfade und stillgelegte Bahntrassen. Unterwegs lohnen beeindruckende Industriedenkmäler, aussichtsreiche Halden und moderne Kunst einen Stopp.

7. Siegen-Wittgenstein

Einfach mal downhill ins Tal sausen – der Wald rund um Siegen ist nicht nur zum Wandern da. Auch Mountainbiker können sich hier ins Abenteuer stürzen. Wer länger bleiben möchte, durchquert das Mittelgebirge auf dem beliebten Fernwanderweg „Rothaarsteig“.

8. Sauerland

Ob beim Wandern oder Waldbaden – abseits großer Städte lässt es sich an frischer Höhenluft im Sauerland gut abschalten. Erholungssuchende spazieren zu den Seelenorten im Land der 1000 Berge und tanken neue Energie dank spezieller Gesundheitsangebote.

9. Münsterland

Es muss ja nicht gleich die Königin der Radrouten, die 100-Schlösser-Route, sein. Auch schöne Tagestouren für die ganze Familie führen durch die bäuerliche Landschaft mit ihren Streuobstwiesen und Parkanlagen, in denen sich immer ein schattiger Picknickplatz findet.

10. Bergisches Land

Zwischen Sauerland und Rheinland geht es hoch hinaus, doch auch Genusswanderer kommen im Bergischen Land auf ihre Kosten. Sie spazieren entlang stillgelegter Bahntrassen oder entdecken auf den Bergischen Streifzügen malerische Fachwerk- und Schieferstädte wie Hückeswagen und Wipperfürth.

11. Die Bergischen Drei

Im Städtedreieck Wuppertal, Remscheid und Solingen tauchen Urlauber auf der „Drei-Täler-Tour“ an Hammeranlagen und Schleifsteinen in die industriell geprägte Vergangenheit der Region ein. Abseits von Schwebebahn und Klingenmuseum wartet farbenfrohe Kunst wie die Holsteiner Treppe oder die Lego-Brücke.

12. Bonn & Rhein-Sieg

Schon Ludwig von Beethoven entdeckte seine Liebe zur Natur in und um Bonn. Zu Ehren seines 250. Geburtstags wurde 2020 eigens ein Beethovenwanderweg angelegt, der über 15 Kilometer quer durch die Stadt hoch zum Drachenfels führt.

Info: Zimmer frei in Nordrhein-Westfalen! Ob Kurzurlaub im Baum-Chalet, Ferien auf dem Hausboot oder eine Nacht im Bierfass – neben einem großen Angebot an Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen finden Urlauber in Nordrhein-Westfalen auch außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten für eine unvergessliche Reise.

Wer intensiv Schmökern möchte zum Thema #rauszeitlust bestellt sich gerne kostenfrei das Magazin sowie weitere Broschüren. Eine Entdeckerkarte gibt es obendrein zu jeder Bestellung dazu.

Mehr zur #rauszeitlust auch auf der Homepage von Tourismus NRW.

Titelbild: Tourismus NRW e.V./ Dominik Ketz

Mehr aus dem Web