Pop Up Stuttgart Store: Neues Fluxus-Flair in der Innenstadt

Yeah, es gibt eine neue Ladengemeinschaft in der Innenstadt! Der Pop Up Stuttgart Store versammelt Applaus Gin, das Weingut der Stadt Stuttgart und andere feine Ladenkonzepte unter einem Dach.

Stuttgart – Inzwischen mögen auch die letzten ihre bitteren Fluxus-Tränen getrocknet haben. Ändert natürlich nichts an der Tatsache, dass das Ende der alternativen Shopping-Meile verdammt schade ist. Und das nicht nur, weil die Calwer Passage gerade so verdammt uneinladend aussieht. Einige Fluxus-Mieter haben sich ja bekanntlich inzwischen an anderer Stelle niedergelassen, die Holzapfels gibt es glücklicherweise wieder an derselben Stelle. Was bislang fehlte, war aber eben ein neuer Hangout, an dem verschiedene Konzepte gemeinsame Sache machen.

Wein, Vibe, Gesang

Bislang. Direkt neben Feinkost Böhm, in den großzügigen Räumlichkeiten eines aufgegebenen Nobelgeschäfts sind nämlich ein paar (nicht mehr ganz so) junge Wilde eingezogen, um ein wenig improvisiertes Fluxus-Flair in die Innenstadt zu bringen – zunächst mal bis Ende Februar. Den größten Teil der luftigen Räumlichkeiten kommt dem Weingut der Stadt Stuttgart zu, das seit der Fluxus-Schließung nach neuen Räumlichkeiten für einen dauerhaften Standort sucht und sich nun zunächst mal mit Weinregalen, Probiertresen und Geschenkboxen in der Kienestraße breitmacht. Kienestraße, Kienestraße… wie könnte man denn von diesem Namen einen coolen Claim oder Hashtag für diese Sache ableiten?

Maultaschen und Gin

Vielleicht mal Stoff Büttner fragen. Der ist natürlich auch dabei. Er zieht mitsamt seinen verschiedenen Applaus Gins, Restbeständen seiner Edel-Schnaps-Reihe Retox und seiner Partnerin, der wunderbaren Grafikerin Anna Ruza in den Pop-Up-Store und hat eigens für diese Geschichte eine Menge knallpinker Kisten angeschafft, die farblich vorzüglich zum ersten Applaus-Etikett passen. Tipp für die Festtage: Er hat auch die Sonderabfüllung Goldmarie dabei. Waldhimbeeren und Amalfizitrone.

Im gemütlichen Wohnzimmerambiente mit Stehlampe und Teppich gibt es außerdem Spezialitäten von der Landmetzgerei Ochsen. Tradition küsst Pop-Up, das ist doch mal was Neues! An der Theke gibt es Maultaschen, Griebenschmalz und jede Menge Wurst, daneben hat die kleine, aber feine Manufaktur omas.studio ihr temporäres Reich errichtet. Omas.studio hat unter anderem den Stand des Weinguts der Stadt Stuttgart auf dem Weindorf realisiert und macht auch sonst echt schöne Dinge.

Anders als die anderen

Wieder so eine gute Überleitung, denn: Auch Puakea – Atelier für Blumen bringt mehr Schönheit und Aloha in den tristen und grauen Winter. Hier steht Valerie-Sophie Sand, gern mal gehüllt in einen ziemlich umwerfenden Overall, und kreiert wunderbare Arrangements aus Blumen, Pflanzen und sonstigem Grünzeug. Ja, man merkt schon: Dieser Pop-Up Store ist anders als die anderen. Weil hier nicht bemüht auf Zeitgeist gepocht oder auf Hipster gelauert wird. Hier haben sich einfach ein paar kreative und talentierte Menschen zusammengefunden, um ihre Erzeugnisse gemeinsam zu präsentieren.

Noch gibt es letzte Kniffe zu erledigen, letzte Verschönerungen anzubringen, letzte Details zu klären. Offiziell los geht‘s am Samstag, den 15. Dezember. Im neuen Jahr sind dann auch jede Menge gemeinsame Aktionen geplant, die man wahrscheinlich durchaus als Happenings bezeichnen kann. Gin-Tastings, Weinproben, musikalische Bespaßung, Landjäger for free (wer lieb fragt) und ganz viel alternativer Entrepreneursgeist in einer Ecke der Stadt, die sonst eher von Nobelboutiquen bestimmt ist. Wir freuen uns drauf und bleiben dran!

Mehr aus dem Web