Pano.Bar schließt im Mai

Der Panopticum e.V. hat auf Facebook das Ende der Pano.Bar verkündet. Die Kulturfläche in Stuttgart Rot wird nur noch bis Mitte Mai bespielt. Damit verliert Stuttgart nicht nur eine weitere Location für elektronische Musik, sondern auch eine Anlaufstelle für Kunst und Kultur.

Stuttgart – Mit einem Facbeook-Post verkündet die Pano.Bar das Ende in der Location im Stadtteil Stuttgart Rot. Die Entscheidung sei nicht leicht gefallen, doch der Mietvertrag läuft nun wie geplant am 15. Mai 2019 aus. Damit wird das Kunst- und Kultur-Projekt des gemeinnützigen Vereins nach zwei Jahren beendet.

Pano.Bar schließt planmäßig nach zwei Jahren

2012 gegründet, ging die Truppe als Verein zur Förderung der elektronischen Kultur sowie lokaler DJs an den Start. Ein Zusammenschluss von Menschen verschiedener Couleur, die sich zum Ziel gesetzt haben, eine Plattform für kreative Konzepte zu bieten, fernab vom Mainstream. Während zu Beginn vor allem Off-Locations sowie Clubs bespielt wurden, schaffte man innerhalb kürzester Zeit dank der Hilfe vieler Freunde mit der Pano.Bar einen Ort für elektronische Musik, Lesungen, Vorträge und Diskussionsrunden zu aktuellen Themen wie Nachhaltigkeit und „Zero Waste„.

Zeit Danke zu sagen und sich voll auf die Gestaltung der letzen Monate zu konzentrieren: „Wir bedanken uns bei allen, die ihre Freizeit zur Gestaltung einer kulturellen Freifläche zur Verfügung gestellt haben. Nun steht die Planung der letzten Wochen an und wir können eines schon garantieren, es wird besonders! Also lasst euch in den nächsten Wochen einmal öfters auf nen Drink blicken, dann fällt der Abschied nicht so schwer.“

Mehr aus dem Web