Originelles Food- und Drink-Erlebnis im Jigger & Spoon

Eine Erlebnisreise für den Gaumen verspricht das neue Event von und im Jigger & Spoon. Das Besondere: Außergewöhnliche Drink-Kreationen werden mit originellem Fingerfood gepaart, dafür tat man sich zusammen mit dem Boutique Food Catering Variari – und verspricht einen Abend der Extraklasse.

Stuttgart – In einem kleinen, entspannten und exklusiven Kreis mit rund 40 Leuten, die das Event zu schätzen wissen, soll das Ganze am 22. Juli erstmals stattfinden. Sechs Gänge bestehend aus Fingerfood und Drinks, deren Zutaten nur so auf der Zunge zergehen, werden kredenzt oder eben auch gepaart, deshalb heißt das ganze auch Food- und Drinkpairing, ganz einfach: Der Name ist Programm. Die Idee dahinter: „Jeder kennt die Weinbegleitungen in Restaurants und wir sind überzeugt davon, dass das eben auch ganz gut mit Drinks funktioniert“, so Uwe Heine vom Jigger & Spoon. Der Cocktailprofi sei eines Abends mit Anky Garbas von Variari, die viele noch aus unserer Soulkitchen kennen dürften, zusammengesessen, man plauderte, ein Gedankenaustausch führte zum anderen und das Event war geboren. „Uns hat vor allem die Kombination aus Uwes tollen Drink-Kreationen und den exklusiven High-End-Häppchen gereizt“, betont Anky.

Sechs Gänge mit Drinks und Fingerfood, gepaart, nicht gerührt

Für das Event wurden exklusiv sechs neue Drinks, die es so noch nicht im Jigger & Spoon zu trinken gab, entwickelt beziehungsweise kreiert – so außergewöhnlich, wie man es selten erlebt, verspricht Rabia Kutlu von Variari. Vor allem die Kombination der verschiedenen Drinks mit den Häppchen sei einmalig. Übrigens: Food- und Drinkpairing bedeutet nicht, dass für das Essen die gleiche Zutat verwendet wurde, die sich auch im Drink wiederfindet. Vielmehr geht es darum, die Komponenten so zu wählen, dass diese sich perfekt ergänzen und im Zusammenspiel funktionieren.

Das geplante Event sei jetzt einfach mal ein Versuch. „Ich wollte so etwas schon immer mal machen, habe aber einfach den richtigen Partner gesucht“, verrät Uwe. Seit dem 27. Oktober 2017 gibt es die Bar unter Tage jetzt übrigens schon. Wieso unter Tage? Weil sie in einem ehemaligen Tresor untergebracht ist und gern mal als Kaminzimmer ohne Kamin bezeichnet wird.

Uwe Heine, Anky Garbas, Rabia Kutlu und Joerg Berghoff (von links)

Uwe ist eigentlich gelernter Bürokaufmann, mittlerweile aber schon 15 Jahre in der Gastronomie tätig. Nach verschiedenen Stationen hinter diversen Theken rund um Stuttgart und Berlin, sollte es die eigene Bar sein, erinnert sich der gebürtige Dresdner.

Und der Laden läuft. Warum? Weil die Stuttgarter Bock auf gute Drinks haben. „Und nicht nur der Stuttgarter an sich, sondern auch die Leute in der Region“, weiß Uwe. Man könne nicht klagen, sei gut ausgelastet. Der Anspruch: Gute Drinks im exklusiven Rahmen anzubieten. Läuft, vor allem gut die Kehle hinunter. Jetzt wird das Ganze noch mit besonderem Fingerfood gepaart, besser geht’s fast nicht.

Was beziehungsweise wer auch nicht unerwähnt bleiben darf, ist Joerg Berghoff, der das Team kreativ in der Küche unterstützt. Was ihm und Anky gemeinsam ist: Erfahrung in der Sterne- und Gourmetküche.

Erlebnisreise: Food- & Drink-Pairing 

Als kleinen Appetizer verraten wir euch hier schonmal den zweiten Gang:

Drink: Whisky, Bleu d’Auvergne, Joghurt, Brombeere, Olivenöl

Food: Ziegenkäse, Erdbeer Gazpacho, grüne Paprika, Holunderblüten

„Das Ziel ist es, unseren Gästen ein kulinarisches Highlight zu bieten. Sie dürfen sich auf ein kreatives Zusammenspiel von Food und Drinks freuen“, heißt es in der Eventbeschreibung.

Wann? Montag, 22. Juli, ab 18 Uhr

Wo? Jigger & Spoon, Gymnasiumstraße 33

Mehr Infos zum Event und den Tickets gibt’s hier >>>

Mehr aus dem Web