Neu in Stuttgart-Mitte: Café Isla

Auch in diesem Jahr können wir uns in Stuttgart wieder auf viele tolle Neueröffnungen freuen. Und schon jetzt im Januar wird Stuttgarts Mitte um ein neues Café reicher. Denn mitten im Hospitalviertel eröffnet diesen Sonntag das Café Isla. Wir haben uns auf einen Kaffee mit der Inhaberin getroffen. 

Stuttgart – Im Café Isla soll es nicht nur guten Kaffee geben. Nein, der Newcomer in der Stuttgarter Café-Szene möchte auch mit seinen hausgemachten Pies – der Spezialität des Hauses – einem leckeren Frühstück und einem täglich wechselnden Mittagstisch bei den Stuttgartern punkten. Aber vor allem soll das Café ein Ort sein, an dem die Leute ganz entspannt zusammenkommen können. Eine kleine Auszeit vom Alltagsstress. 

Die Idee zum Café kam auf Reisen

Hinter dem Café an der Büchsenstraße 35 steckt die 29-jährige Anna Karle, die sich mit dem Café Isla ihren ganz persönlichen Wunsch erfüllt. Lange hat sie darauf hingearbeitet, nun kann sie endlich die Türen zu ihrem eigenen Café öffnen.

Nach ihrem BWL-Studium hatte Anna nämlich so überhaupt keine Lust ihre berufliche Zukunft in irgendeinem Großraumbüro mit einem Nine-to-Five-Job zu verbringen. „Die Gastronomie war schon immer mein Zuhause“, meint Anna, die schon während des Studiums nebenbei im Gastrobereich arbeitete. „Wichtig ist, dass es Spaß macht!“

Nach dem Studium bereiste sie zusammen mit ihrem Freund die Welt – oder zumindest einen Teil davon. Australien, Neuseeland und die pazifischen Inseln standen auf der Route – und das anderthalb Jahre lang. Während ihres Trips hat Anna immer wieder in verschiedenen Cafés und Bäckereien gearbeitet, konnte Erfahrungen und Inspirationen sammeln. Zurück in der City war für Anna klar – sie möchte hier im Kessel ihr eigenes Café eröffnen.

Hausgemachte Pies für Stuttgart

Auf ihrer Reise entdeckte Anna auch ihre Liebe zu Pies, einer Art gefüllter Kuchen, die sie mit ihrem Café Isla nun nach Stuttgart-Mitte bringt. „All unsere Pies sind hausgemacht, das ist die Spezialität unseres Cafés“, verkündet Anna stolz. Sämtliches Equipment hat sie sich speziell für ihre Backstube anfertigen lassen.

Da Pies in Deutschland noch nicht so verbreitet sind, ist ihre hauseigene Pie-Maschine eine Sonderanfertigung aus Kanada, während ihre speziellen Backbleche aus Australien stammen. „Beim Pie-Maschinenbau sind wir Schwaben halt doch noch keine Experten“, lacht Anna.

Die Vorstellung einer Ruheinsel mitten in der Stadt gefiel mir sehr gut…

Auf den Namen Café Isla kam Anna, da ihr Café eine Ruheoase inmitten der Stadt sein soll. Die Vorstellung einer kleinen „Ruheinsel“ im Stadttrubel habe ihr einfach gut gefallen. Wie ein kleiner Kurzurlaub soll der Besuch des Cafés sein – mit Kaffee, Cupcakes, Müsli, French Toast, Lunch und – selbstverständlich – ihren hausgemachten Pies.

An die Location ist Anna durch einen glücklichen Zufall gekommen. Mit Hilfe von Freunden und Familie renovierte sie den Laden komplett neu, gestaltete alles nach ihren Vorstellungen und kam ihrem Traum vom eigenen Café Stück für Stück näher. Mit dem Café Isla soll das Hospitalviertel nun noch ein bisschen mehr belebt und bunter werden.

Eine kleine Pause vom Stadttrubel

Samstags gönnt sich Anna mit ihrem Team eine kleine Pause. Ansonsten ist sie die ganze Woche, auch am Sonntag, vor Ort – um Stuttgart eine kleine (Kaffee-)Pause zu geben. Willkommen in der City, Café Isla.

Cafe Isla | Büchsenstraße 35 | 70174 Stuttgart

Montag – Freitag: 8:30 – 17:30 Uhr

Sonntag: 9 -17 Uhr

Mehr aus dem Web