Macarons und Tartelettes bei Pâtissier am Hölderlinplatz

Seit einiger Zeit mischt Pâtissier die Gegend rund um den Hölderlinplatz auf süße Weise auf – mit Macarons und Tartelettes, die nur so auf der Zunge zergehen. Wir haben den sweeten Spot für euch ausgecheckt.

Stuttgart – Halal, kosher geeignet, bio, vegan und glutenfrei – das alles und noch viel mehr versprechen die süßen Leckereien von Pâtissier in der Nähe von unserem „happy place“, dem Hölderlinplatz. Wegen einer Baustelle vor der Tür würden sich viele nicht direkt reintrauen, beobachtet Inhaber Aleks Zavacki. Dabei freut sich der leidenschaftliche Pâtissier wenn sein Laden gestürmt wird und sich die Leute von seinen Macarons und Törtchen begeistern lassen. Denn schließlich backt der 38-Jährige seine süßen Kunstwerke mit viel Liebe, wenig Zucker und jeder Menge Zutaten, die ganz genau ausgewählt wurden. Hier soll jeder auf seinen Geschmack kommen können – ob Muslime, Veganer oder Allergiker. Na, wenn das mal nicht den Nerv der Zeit trifft!?

Pâtissier: Aus Liebe zu Macarons und Tartlettes

Im Oktober 2019 ging Aleks das Projekt „Pâtissier“ an. Warum? Na, weil er Bock drauf hatte. In Paris habe er vor acht Jahren das erste Mal Macarons probiert und dort auch die hohe und vor allem süße Backkunst für sich entdeckt.

„Damit fing eigentlich alles an und ich dachte mir: Ich will das auch können. Und weil ich sowieso schon immer in die Gastronomie und ein Café eröffnen wollte, sollte es auch so kommen“, erinnert sich der gebürtige Hannoveraner mit kroatischen Wurzeln.

Backkunst mit Transparenz

Aleks, der eigentlich gelernter Bürokaufmann ist, fand schnell Gefallen am Gedanken der Selbstständigkeit. Zusammen mit seiner Frau zog er nach Stuttgart und eröffnete eine Lash- & Brow-Bar, damals – 2010 – als erstes Wimpern-Studio in Stuttgart. „Aber die Gastro hat gerufen“, so der 38-Jährige strahlend. „Ich habe schon immer gern gebacken und komme ja auch urspünglich aus Slawonien und dort sollen ja die besten Kuchen Kroatiens herkommen, sagt man.“

Ein Ziel, das sich der leidenschaftliche Stylist und Pâtissier schnell gesetzt hatte, war: „Ich muss die perfekten Macarons machen.“

Erst habe ich Frauen hübsch gemacht, jetzt meine Törtchen.

Zweimal die Woche sei er auch noch in der Lash- und Brow-Bar tätig und von Freitag bis Montag im Pâtissier. „Ich arbeite mittlerweile mehr denn je, aber es macht Spaß, ich mach’s mir schön – mit Musik zum Beispiel. Und ich mag die offene Küche.“ Apropos offene Küche: Aleks ist es wichtig, eine transparente Arbeitsweise an den Tag zu legen. Die Zutaten, mit denen er arbeitet, aber auch wie er tut und macht und backt, das alles darf gern von Kunden und Gästen beäugt werden. „Ich verwende sehr hochwertige Lebensmittel und kann guten Gewissens sagen: Wir sind zu 99,9 Prozent natürlich.“

Alle Facts zum Pâtissier auf einen Blick

Und das war noch lange nicht alles. „Ich habe noch so viele Pläne“, so der Pâtissier. Für Hobby-Bäcker soll es bald Macarons-Kurse geben. „Und im Sommer wollen wir hier auch Eis anbieten.“ Und noch ein Highlight für alle Veganer da draußen: Vegane Macarons gibt’s im Kessel nur hier.

Pâtissier – Macaron & Tartelette Boutique
Kornbergstraße 17
70176 Stuttgart

Öffnungszeiten:

Freitag, Samstag, Sonntag und Montag 12 – 18 Uhr

Mehr aus dem Web