LOCAL EAT: Der kulinarische City-Guide, auf den du dich verlassen kannst!

Der Countdown läuft und uns damit auch schon das Wasser im Mund zusammen. Denn in genau einer Woche launcht die Plattform Local Eat in Kooperation mit Stadtkind Stuttgart. Dabei trifft eine kuratierte Auswahl an Restaurants auf persönliche Kitchen-Stories. Bleibt dran: Am 22. Juni geht’s los!

Stuttgart – Mit Local Eat ist die Idee einer Plattform geboren, die der lokalen Food-Szene im Kessel frischen Wind verleiht, die es möglich macht, beim Lieblingsrestaurant in der Nachbarschaft zu bestellen und so Support und Genuss zu kombinieren. Local Eat ist dabei aber mehr als nur eine Website, über die du dein Essen ordern kannst. Hier geht’s persönlicher zur Sache – Stichwort: Storytelling. Wirf mit uns gemeinsam einen Blick hinter die Kulissen, erfahre gepfefferte Kitchen-Stories oder lass dich von den Rezepten des Küchenchefs inspirieren. Ein Mix, der nur so auf der Zunge zergeht, oder? Und wir versprechen dir: Local Eat ist der kulinarische City-Guide, auf den du dich verlassen kannst!

Local Eat – Team und Konzept

Wer steckt dahinter? Die Brüder Daniele und Michele Ferrazzano, auch bekannt als Studio DLF und DJ-Duo Salamici, haben sich mit Creative-Director Moritz Hahn zu einer Full-Service-Agentur zusammengeschlossen und unter anderem die Plattform Local Eat ins Leben gerufen. Dabei wird das Trio von Marius Kerbalek aus Barcelona beratend unterstützt.

Moritz Hahn, Daniele Ferrazzano und Michele Ferrazzano (v.l.)

Das junge, freshe Team ist in kreativer Hinsicht breit aufgestellt. Von der individuellen Beratung, über Content Creation, bis hin zum Interior Design (Cavallino Spaghettaro, Blub) bringen die stadtbekannten Kreativköpfe alles mit.

Wir von Local Eat glauben an die Einzigartigkeit der von uns ausgewählten Restaurants und möchten die Möglichkeit bieten, dies nicht nur kulinarisch unter Beweis zu stellen, sondern auch visuell.

Stadtkind wird das Team redaktionell unterstützen. Regelmäßige Berichte aus den Restaurants in Form einer Kolumne werden folgen.

Also: Bleibt dran, in den nächsten sieben Tagen gibt’s mehr Infos zu den Restaurants, Details zum Konzept und Bilder, die Lust auf mehr machen.

Hier geht’s zu Local Eat >>>

Und hier zum Insta-Kanal der Plattform >>>

Mehr aus dem Web