Kutteln, Fries und Burger: Neue Spots im Februar

Ob koreanisch oder schwäbisch: Auch im Februar haben wieder neue Spots für Foodies eröffnet. Wer noch immer nicht genug von Burgern hat, wird sich über einige Neuzugänge besonders freuen.

Stuttgart – Es war wahrscheinlich die sehnlichst herbeigewünschte Neueröffnung seit langem. Five Guys hat im Februar seine Türen in Top-Lage an der Königstraße eröffnet. Die Burgerkette ist in Deutschland mittlerweile mit elf Filialen vertreten, mit der Stuttgarter gibt es nun die erste in Baden-Württemberg. Die Kette verspricht neben den Burgern, frisch zubereitete Fries mit zehn verschiedenen Toppings. Außerdem: Hotdogs und Milkshakes, die es unter anderem mit gesalzenem Karamell oder Bacon (!) gibt. Der Ansturm in den ersten Tagen war groß, die Besucher mussten für ihren Burger etwas Geduld mitbringen.

Neu im Februar

Damit aber nicht genug des Burger-Hypes. Wer dachte, dass der Trend lange schon Geschichte ist, irrt vermutlich. Zumindest was die Neueröffnungen angeht, ist noch lange nicht Schluss. Neben Five Guys hat sich nun auch die Kette Ruff’s Burger in der Landeshauptstadt niedergelassen. Im Shoppingcenter Milaneo werden die Burger mit dick geschnittenen, belgischen Pommes serviert.

In Ludwigsburg setzt man ebenfalls auf Buletten – seit Februar im Friend’s Burger Saloon an der Holzmarktstraße.

Nun aber zu etwas anderem, das ebenfalls für großen Ansturm gesorgt hat: das neue koreanische Restaurant Soban am Berliner Platz. Die (noch) lange Wartezeit soll sich lohnen, das Essen sei ein wahrer Hochgenuss, hört man erste Gäste schwärmen.

Ehrliche, schwäbische Küche kommt auch nicht zu kurz. Wer in der Mittagspause ein Hüngerchen nach sauren Kutteln verspürt, holt sich ebenjene kurz bei Frank & Gabi an der Theodor-Heuss-Straße.

Ach, und im Westen gibt es einen neuen „Concept Store“.

Hier geht’s zu diesen und den weiteren Neueröffnungen im Februar:

Titelfoto: Unsplash/Peter Dawn

Mehr aus dem Web