Kleine (Feinkost)-Läden, in denen ihr frische Lebensmittel bekommt

Familiäre Atmosphäre, frische Produkte: In Stuttgart gibt es einige kleine Läden und Märkte, die eine echte Alternative zu den großen Supermarkt-Ketten bieten. Von italienischen Spezialitäten bis hin zu selbstgemachten Maultaschen – wir haben eine Übersicht für euch.

Stuttgart – Die kleinen Lebensmittel- und Feinkostläden im Kessel haben derzeit wie viele andere stark mit der Corona-Krise zu kämpfen. Die Umsätze gehen zurück, Mitarbeiter erkranken. Umso mehr sind die Betreiber auf die Solidarität ihrer Kunden angewiesen. „Wir sind für Sie da“, sagt etwa Silvia Panzer in einem rührenden Facebookvideo, in dem sie sichtbar mit den Tränen kämpft. Eigentlich hätte ihr Feinkostgeschäft Panzer vor wenigen Tagen das vierzigjährige Bestehen gefeiert. Die Feierlichkeiten mussten aufgrund der Coronapandemie verschoben werden. Frisches Obst und Gemüse, Pasta, Blumen, Gin und alle anderen Produkte aus ihrem Sortiment gibt es weiterhin an der Arndtstraße zu kaufen. Außerdem seit neustem einen Lieferservice mit dem Lastenrad.

Kleine Läden, Märkte und innovative Konzepte

Auch andere kleine Läden müssen sich derzeit etwas einfallen lassen. Pois, wo es portugiesische Produkte zu kaufen gibt, liefert mit einem „Pois-Taxi“ Obst- und Gemüsekisten aus. Das Bottega da Giulia am Hölderlinplatz liefert und verkauft italienische Spezialitäten von Pesto bis zum Olivenöl.

Und dann gibt es noch die Restaurants, die gleich ihr ganzes Konzept umgeworfen – und aus ihrem Gastraum einen temporären Einkaufsladen gemacht haben. La Casa del Consumo hat einen kleinen Supermicromercato eingerichtet, in dem es frische Pasta, Olivenöl aus Kalabrien und Weine aus dem Aostatal sowie aus Apulien zu kaufen gibt.

Die Speisekammer West an der Rosenbergstraße hat die Verkaufsräume ebenfalls umgewandelt: Wo sonst Gäste Platz nehmen, reihen sich nun frische Obst- und Gemüsesorten, Mehl, Linsen, Wein und Kräuter aneinander. Im Kühlschrank gibt es frischen Käse aus der Region sowie selbst gemachte Spätzle, Maultaschen und Spinatknödel. In einer kleinen Ecke werden die Produkte von Pois angeboten.

Noch mehr kleine Läden, Märkte und aus der Not heraus geborene innovative Konzepte findet ihr in unserer Liste:

Chez Ginette

Chez Ginette
Foto: Chez Ginette

Crémont aus Bordeaux, Schokotrüffel, fleischige oder vegetarische Aufstriche: Bei Chez Ginette am Hölderlinplatz werden Frankreich-Fans glücklich. Die französischen Spezialitäten können weiterhin vor Ort gekauft werden. Außerdem gibt es einen Lieferservice.

Chez Ginette: Kornbergstraße 50, Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag 9 – 18, Samstag 8 – 14 Uhr, mehr Infos >>>

Speisekammer West

Speisekammer West
Foto: Ina Schäfer

Das Restaurant Speisekammer West ist zum Laden umfunktioniert worden. Jetzt gibt es dort frisches Obst, Gemüse, Käse, Linsen, Eier und viele andere Produkte aus der Region. Selbst gemachte Spätzle, Spinatknödel und Maultaschen komplettieren das Angebot.

Speisekammer West: Rosenbergstraße 89, Öffnungszeiten: 11.30 – 21 Uhr, mehr Infos >>>

Pois

Orangen, Mandarinen, Wein und Aufstrich: Die portugiesischen Produkte von Pois gibt es seit neustem auch in der Speisekammer West an der Rosenbergstraße zu kaufen. Außerdem ist jetzt ein Pois-Taxi unterwegs, das Obst- und Gemüsekisten liefert.

Mehr Infos >>>

Feinkost Panzer

Feinkost Panzer
Foto: Feinkost Panzer/Facebook

Der kleine Laden Feinkost Panzer hätte eigentlich sein vierzigstes Jubiläum gefeiert. Die Feier ist schweren Herzens verschoben, frisches Obst und Gemüse gibt es aber weiterhin. Genauso wie verschiedene Gin-Sorten, Pasta, bunte Frühlingsblumen und vieles mehr. Zum Ausliefern steht jetzt ein Lastenrad bereit. Hier geht’s zu einem Statement von Silvia Panzer >>>

Feinkost Panzer: Arndtstraße 38, Öffnungszeiten: Montag 6:30 – 13, Dienstag bis Freitag 6.30 – 13 und 15 – 18:30, Samstag 6:30 – 13 Uhr, mehr Infos >>>

La Casa del Consumo

Im La Casa del Consumo hat man auf Bestellung umgestellt. Außerdem gibt es einen kleinen Supermicromercato, in dem es frische Pasta, Olivenöl aus Kalabrien und Weine aus dem Aostatal und aus Apulien zu kaufen gibt.

La Casa del Consumo: Heusteigstraße 45, Öffnungszeiten: Montag – Sonntag 12 – 15 und 17 – 20 Uhr, mehr Infos >>>

Kantinchen

Im Kantinchen wurde der Laden in den ehemaligen Café-Bereich verlegt, sodass die Kunden gut einkaufen und Abstand halten können. Im Sortiment sind unter anderem Eier vom Bioland Hof Grieser in Aalen, Mehl, Brot von der Eselsmühle, frisches Obst und Gemüse. Essen zum Mitnehmen gibt es ebenfalls. Besonders wichtig:
In Zeiten, in denen die Hefe knapp ist, wird im Karantinchen am frühen Morgen selbst abgepackt.

Kantinchen: Alexanderstraße 180, Öffnungszeiten: Montag – Freitag 7 – 18, Samstag 8 – 13 Uhr, mehr Infos >>>

Bottega da Giulia

Wie gewohnt gibt es alle Produkte von Bottega da Giulia im Shop zu kaufen: Olivencreme, Bruschetta-Aufstrich, Pesto, Olivenöl, Tomatensoße, Pasta und vieles mehr. Ab einem Bestellwert von 15 Euro wird auch geliefert. Wer möchte kann sich direkt noch ein Gericht aus der Mittagskarte mit nach Hause nehmen.

Bottega da Giulia: Traubenstraße 61, Öffnungszeiten: Montag – Freitag 11.30 – 14.30 Uhr, mehr Infos >>>

Épicerie Fine

Die Épicerie Fine bietet nicht nur den Mittagstisch zum Mitnehmen an, sondern weiterhin auch Käse, Paté, Boeuf Carottes, Salami, Wein, Hefe (!) und vieles mehr.

Épicerie Fine: Olgastraße 136, mehr Infos >>>

Schüttgut

Schüttgut
Foto: Schüttgut/Facebook

Frische Kräuter, Pasta, Hafer-Drink: Mit reduzierten Öffnungszeiten kann weiterhin im Unverpackt-Laden Schüttgut eingekauft werden.

Schüttgut: Vogelsangstraße 51, Öffnungszeiten: Montag – Freitag 12 – 18, Samstag 9 – 13 Uhr, mehr Infos >>>

Titelfoto: Unsplash/Iñigo De la Maza

Emmas Enkel

Foto: Joachim Baier

Der kleine Selbstbedienungs-Laden am Rosenbergplatz hat wie gewohnt rund um die Uhr offen. Gemüse, Obst, Kräuter oder frische Backwaren – wer die App hat, kann direkt mit den Handy bezahlen.

Emmas Enkel: Rosenbergplatz 1, mehr Infos >>>

Titelfoto: Unsplash/Iñigo De la Maza

Mehr aus dem Web