Ice Café Adria macht zu!

Das Ice Café Adria macht zu, hört auf, schließt. Wie man es am Ende auch verpackt, fest steht: Für die Bar an der Eberhardstraße ist im März Schluss.

Stuttgart – Die Gerüchteküche brodelte schon länger, nun ist es also offiziell: Das Adria macht zu. Kein Wunder, waren die letzten Wochen und auch schon Monate vollgepackt mit Anwohnerbeschwerden und zuletzt Buttersäureattacken. (Darüber lest ihr übrigens mehr bei den Kollegen der Stuttgarter Zeitung >>>) Dieser ganze Stress lässt einen als Gastronom (ver)zweifeln und die Macher fragen sich nicht erst seit gestern: Lohnt sich dieser ganze Ärger überhaupt? Für wen machen wir das?

Ice Café Adria: Bitte nicht tanzen!

Im Prinzip wollte man einfach nur eine Gastronomie sein, die Subkultur in der Stadt pushte, lebte und liebte. Das Ziel war es unter anderem auch, ein Spot für Konzerte und besondere Bands zu sein – aus Liebe zur Musik. Zuletzt war man das Zuhause einer außergewöhnlichen Theaterperformance oder ließ DJs mit unterschiedlichstem Musikrepertoire auflegen.

Doch die Daseinsberechtigung der Bar an der Eberhardstraße geriet schnell ins Wanken. Ein Tanzverbot hier, eine Geldstrafe da. „So eine Art von Gastro wie wir sie betreiben (wollten), macht in Stuttgart keinen Sinn und auch keinen Spaß“, sagen die Macher.

Bis März im Ice Café Adria

Auch weiterhin erwartet euch ein buntes Programm im Adria. „Wir lassen es bis dahin noch krachen!“, versprechen die Macher.

Ice Café Adria
Eberhardstraße 5
70173 Stuttgart

Alle Bilder: Tanja Simoncev

Bleibt up to date mit unserem Newsletter:

Mehr aus dem Web