Herbal Health: Stuttgarts erster CBD-Shop

Am Montag eröffnet am Olgaeck der erste Laden, der fast ausschließlich CBD-Produkte anbietet. Im Herbal Health gibt es alles vom Öl über Cremes bin hin zu Klamotten und Liquids.

Stuttgart – Lange ist der Schuhladen Trippen an der Olgastraße noch nicht geschlossen, jetzt gibt es schon einen Nachmieter, der seine Pforten öffnet. Mit dem „Herbal Health“ kommt der erste Shop nach Stuttgart, der ausschließlich CBD- und Kräuter-Produkte sowie Naturkosmetik anbietet. Neben CBD-Ölen und -Tropfen sind auch jede Menge CBD-Liquids für E-Zigaretten im Programm, außerdem gibt es Vaporizer zum Verdampfen von Kräutern. Der 39-Jährige Cris Alexis, der den Laden betreibt, setzt zudem auf „nachhaltige, ökologische und fair gehandelte Health Wear“ in dem Laden. Die Sweatshirts beispielsweise sind mit einem speziellen Lavendelduft benetzt. „Das entspannt dich schon allein dadurch, dass du den Pulli trägst“, meint Cris, der von allen eigentlich nur Bolli genannt wird.

In Deutschland sind CBD-Produkte als Nahrungsergänzungsmittel frei verkäuflich

CBD, auch als Cannabidiol bekannt, wird aus Hanf gewonnen und ist im Gegensatz zu THC nicht psychoaktiv. Cannabidiol-Präparate dürfen in Deutschland als Nahrungsergänzungsmittel ohne gesundheitsbezogene Behauptungen angeboten werden, medizinisch verspricht der Konsum eine entkrampfende, entzündungshemmende, angstlösende Wirkung. Des weiteren wird CBD zur Schmerztherapie empfohlen und kann appetitanregend wirken sowie Übelkeit reduzieren. Im Internet kursieren außerdem Videos von Parkinsons-Patienten, die durch die Einnahme von CBD-Tropfen Entspannung finden. Ebenfalls unter den häufig erwähnten Beschwerden, die mit CBD behandelt werden können, sind Menstruationsbeschwerden und Migräne. Inzwischen sind CBD-Produkte als Nahrungsergänzungsmittel auch in den bekannten Drogeriemärkten auf dem Vormarsch. In Headshops sind sie schon länger zu finden.

Mehr Showroom und Infobörse als klassischer Einzelhandel

„Unsere Produkte sind eine ganz andere Liga“, sagt Bolli und verspricht nur „High-End“ im „Herbal Health“. Geändert haben er und seine Kollegen Tizian Breitenberger und Tobias Rückle im ehemaligen Trippen fast nichts. Der aufwendige Boden ist geblieben, ebenso das Display, in dem früher die Stiefel und Schuhe Platz fanden. Jetzt stehen dort die Produkte: Cremes, Liquids, Vaporizer, Salben. Dazwischen hat Bolli mehr aus Deko-Zwecken einige Antiquitäten aus seiner privaten Sammlung aufgestellt. Auch ein paar seltene Platten soll es in dem Shop zu kaufen geben, ein Plattenspieler kommt bald dazu.

Bolli möchte zudem so viele Nachbarn wie möglich mit in den Laden integrieren, deren Waren ausstellen und die Produkte in das Konzept integrieren. Platten, Pflanzen, Antiquitäten – für Bolli ist der „Herbal Health“ eher Showroom und Ort für Informationsaustausch als klassischer Einzelhandel. „Hier geht es darum, Infos zu bekommen.“ Ahnung von CBD zu haben sei deshalb Einstellungsvoraussetzung für die Mitarbeiter. Alle CBD-Produkte, die größtenteils noch nicht auf dem deutschen Markt zu kriegen seien, können demnächst dann auch im eigenen Onlineshop bestellt werden.

Herbal Health
Olgastraße 53, 70182 Stuttgart

Eröffnung:
Montag, 17. Dezember

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag, 10 bis 20 Uhr

Herbal Health

Olgastraße 53

Mehr aus dem Web