Hat Stuttgart ein Herz für Nerds?

Am Wochenende ruft die Comic Con wieder die Nerds, Cosplayer und Freaks auf die Stuttgarter Messe. Wo treiben die sich sonst eigentlich so rum?

Stuttgart – Ohne Chuck-Norris-Witze wäre das Internet um einiges langweiliger. Die kamen vor einigen Jahren auf und gehen ungefähr so: „Chuck Norris hat die Erfindung des Fotoapparats auf Video dokumentiert.“ Haha, Schenkelklopfer Galore. Doch jetzt kommt‘s: Chuck Norris sollte zur diesjährigen Comic Con kommen! Nach Stuttgart! Hat dann aber kurzfristig abgesagt. Kein Witz.

Nerds aller Länder

Das Ganze steigt am 30. Juni und 1. Juli auf der Messe Stuttgart. Und ist ein ziemliches Spektakel: Als offizieller deutscher Ableger des Mega-Events in San Diego lockt die Comic Con zum zweiten Mal die Nerds, die Film-Freaks, die Comic-Sammler, die Cosplayer, die Rollenspieler und die Manga-Verschlinger herbei.

Wer braucht schon die Fashion Week, wenn man auf einem Laufsteg stattdessen Superhelden, Darth Vaders oder Orks treffen kann?

Comic Con: Wo Jedi friedlich neben Stormtroopern warten.

Elbisch statt englisch

All das wird super schräg, super bunt und super sympathisch. Nur: Was machen all diese Menschen eigentlich, wenn gerade keine Comic Con ist? Bietet Stuttgart überhaupt genügend Läden und Anlaufstellen für all jene, die besser elbisch sprechen als englisch? Steffen Volkmer vom Panini Verlag am Feuersee sieht zumindest relativ viel „Nerd-Potential“: „Mit zwei Comic-Verlagen, einer Reihe von Künstlern, der Comic Con, den Dragon Days, dem Trickfilm-Festival und comicorientierten Veranstaltungen in der Stadtbibliothek ist hier schon einiges los“, sagt er. „Aber es fehlt ein wenig an Möglichkeiten für die Nerds, einfach so zusammenzukommen.“

In der Comic-Einöde

Spontan fällt ihm der Weird Wednesday in den Innenstadtkinos ein. Hier werden monatlich schräge Filme gezeigt. „Der Comics & Bier-Talk findet im Speckgürtel, nämlich in Böblingen statt.“ Bei dieser lustigen Veranstaltung wird Bier getrunken und über Comics schwadroniert. „Das nächste Mal findet der Talk im Übrigen am 10. September im Blauen Haus in Böblingen statt.“ Ganz düster wird es allerdings, wenn man nach einem echten Comic-Shop sucht, so meint er. „Da muss man bis nach Esslingen.“ Dort gibt es dann mit der Sammlerecke aber gleich einen der größten Deutschlands. Und wer ein wenig stöbert, der findet noch mehr: Auch Comic und Spielzeug in Untertürkheim oder Verleihnix in Bad Cannstatt bieten haufenweise Comics, Graphic Novels und Mangas.

Am Wochenende wird Stuttgart Hauptstadt der Nerds.

Comics sind ja aber auch nicht alles. Im Close-Up Shop in der Gloria-Passage steht zum Beispiel alles, was das Film- und Serienherz begehrt. Von der Fußmatte bis zur Kaffeetasse ist alles da. Im Milaneo lockt der Fantasy-Store Elbenwald mit jeder Menge Merchandise, Schmuck und Zubehör aus „Der Herr der Ringe“, „Der Hobbit“, „Harry Potter“ und Verwandtschaft. Selbst diesen EINEN RING gibt es da. Wir haben uns aber nicht getraut, ihn auszuprobieren! Wem es als Hobby eher die bunten Verkleidungen angetan haben, der ist im Cosplay-Lager zuhause. Hier schlüpfen Fans in die Rollen ihrer Manga-Heldinnen und -Helden.

In Stuttgart finden sie sich regelmäßig bei den Animexx-Treffen zusammen. Hunderte von ihnen werden am Wochenende auch über die Comic Con tänzeln. Und wer weiß: Vielleicht ist jemand ja sogar als Chuck Norris verkleidet?

www.comiccon.de

Mehr aus dem Web