Gesund durch den Herbst mit Ingwer-Shots: Das Rezept zum Selbermachen

Ingwer-Shots sind nicht nur super angesagt. Sie wappnen uns für die kalten Tage. Aber was genau bringen sie? Und wie easy kann man sie selbst machen? Kommt mit auf eine kleine Ingwer-Shot-Reise.

Stuttgart – Anlegen und runter damit. Ingwer-Shots steigern unser Wohlbefinden an diesen kalten Tagen. Sie gelten als der Zaubertrank schlechthin und sind in mittlerweile allen Supermärkten zu finden. Wusstet ihr aber, dass ihr sie ganz einfach zuhause machen könnt? Und das um einiges günstiger.

Trend: Der Ingwer-Shot erobert Deutschland

In den USA erlebten sie ihr großes Debüt: Die „ginger shots“ wurden zum Trend schlechthin. Mittlerweile haben Ingwer-Shots auch die deutschen Supermärkte und Cafés erobert. Der Geschmack? Kräftig, scharf, sauer – und das höchst konzentriert auf einen Schluck. Den einen schmeckts, die anderen verziehen die Augen wie bei Tequila. Doch egal, ob angenehm oder nicht: Dieser Trank hat so einiges zu bieten.

Energie-Booster für die kalten Tage

Ingwer-Shots sind Energie-Booster und Kaffeersatz am Morgen. Holt ihr euch die regelmäßig auswärts, hat das seinen Preis. So ein Schluck kann schnell drei Euro kosten. Die Lösung lautet, den Trank ganz einfach zuhause zu zaubern. Hier findet ihr heraus, wie. Bevor es jedoch ans Eingemachte geht, stellt sich noch eine Frage: Was genau bringt so ein Ingwer-Shot überhaupt?

Das ist die Ingwer-Shot-Wirkung

Ingwer zählt zu den gesündesten Pflanzen überhaupt. Ob bei Erkältung, Schmerzen, Übelkeit, Verdauungsproblemen, ja sogar Muskelkater: Die Superknolle hat es in sich. Gerade zur kalten Saison können wir davon profitieren. Mit ihrem Kalium, Phosphor und Vitamin C stärkt sie unsere Abwehrkräfte und macht uns fit gegen Grippeviren oder Schnupfen.

Apfel und Zitrone können hier mithalten. Sie liefern die geballte Vitaminladung. Außerdem wirken Zitronen antibakteriell und basisch – alle Zutaten zusammen bilden einen unschlagbaren Mix fürs Immunsystem.

Sogar wenn es uns schon etwas erwischt hat, können wir auf den Shot zählen. Ingwer wirkt auf natürliche Weise gegen Schmerzen, ist schleimlösend und entzündungshemmend. Der Winter kann kommen!

Das Rezept

Zutaten für zirka 900ml Ingwer-Shot:

2 Handvoll Ingwer
2 Bio-Zitronen
200ml naturtrüber Apfelsaft
Optional 1TL Zimt, 1 TL Kurkuma oder für eine leichte Schärfe eine Messerspitze Cayennepfeffer

Zubereitung:

1. Ingwer schälen und in grobe Würfel schneiden.

2. Zitronen halbieren und würfeln (Daher ist Bio so wichtig, weil auch die Schale mit hineinkommt. Unter der befinden sich die meisten Vitamine).

3. Alle Zutaten in einen Mixer geben und fein pürieren.

4. Den Saft bei Bedarf durch einen Sieb filtern.

5. In saubere Flaschen füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Noch ein paar hilfreiche Tipps

Statt Zitronen könnt ihr auch andere Zitrusfrüchte verwenden. Zum Beispiel Orange, Mandarinen oder Limetten.

Für die Pragmatischen: Ihr könnt im Supermarkt Ingwer-, Zitronen- und Apfelsaft kaufen und die Flüssigkeiten einfach zusammenmischen. Natürlich ist die frisch gepresste Variante immer am besten.

Wenn ihr es dickflüssig mögt, könnt ihr das Sieben weglassen.

Trinkt den Ingwertrunk innerhalb von ein paar Tagen.

Falls du ihn doch länger genießen wollt, kannst du ihn portionsweise einfrieren oder im Anschluss einkochen.

Ingwer-Shots sind eine super Geschenkidee für Freunde und Verwandte!

Mehr aus dem Web