Fit und gesund mit Marisa Hofmeister

Seit eineinhalb Jahren ist Marisa Hofmeister auf Instagram aktiv und teilt Tipps zu Ernährung, Sport und Lifestyle mit ihrer Community. Wir haben die 26-Jährige getroffen und mit ihr über holistische Ernährungsberatung und gesunden Lifestyle gesprochen.

Stuttgart – Während ihres Studiums in Bildungswissenschaften an der PH Ludwigsburg hat sich Marisa immer mehr für Sport und Ernährung interessiert und deshalb beschlossen neben ihres Vollzeitstudiums ein Fernstudium in holistischer Gesundheits- und Ernährungsberatung anzufangen: „Der Unterschied zwischen der klassischen und der holistischen Ernährungsberatung ist die Wahrnehmung der Gesundheit des Körpers als ein Ganzes – bei der holistischen Ernährungsberatung steht zum Beispiel nicht eine reine Gewichtsabnahme im Fokus, sondern das Ziel ein gesundes Körpergefühl zu erreichen, bei dem die Psyche, die Ernährung und der Sport gleichermaßen einen Einfluss haben.“

Leistungssport und vegane Ernährung

Seit ihrer Jugend ist die gebürtige Ludwigsburgerin aktive Leistungssportlerin – heute tanzt die deutsche Vizemeisterin nicht nur in der 1. Bundesliga, sondern trainiert auch Nachwuchstalente: „Bei so viel körperlicher Belastung ist für mich vegane Ernährung mittlerweile ein Muss – ich habe dadurch viel mehr Energie und mein Körper kann so besser regenerieren, da es nicht zu Übersäuerung in den Muskeln kommt.“

Heute berät die 26-Jährige Kunden auf der ganzen Welt, die alle über Social Media oder Freunde auf sie aufmerksam geworden sind und ist glücklich darüber immer mehr Menschen für einen gesunden Lifestyle begeistern zu können: „Über die Ernährung und den Sport kann man seinen Lebensstil super optimieren und durch Instagram habe ich die Möglichkeit die Lebensqualität, die ich dadurch gewinne, mit meiner Community zu teilen. Ich hoffe den ein oder anderen zu motivieren, sich mehr damit auseinander zu setzen.“

Holistische Ernährung ist nicht nur ein Trend, sondern auch eine Investition in die Zukunft: „Mit Hilfe von holistischer Ernährungsberatung hat man die Möglichkeit die Ernährung so anzupassen, dass die Gesundheit und somit auch bestimmte Krankheitsbilder positiv beeinflusst werden. Während andere vielleicht Kleidung shoppen, gehe ich in einen Biomarkt oder zu meinem Lieblingshändler auf dem Wochenmarkt – das ist für mich das perfekte Shoppingerlebnis und die beste Investition.“

Wochen-Challenge für den Anfang

Bei der Ernährungsumstellung sind radikale Veränderungen keine Lösung und würden eher zu Frustration führen: „Ich rate immer dazu, die Ernährung schrittweise umzustellen und sich kleine Challenges vorzunehmen. Zum Beispiel mal einen Tag lang auf den Zucker im Kaffee oder auf Fleisch zu verzichten. Später dehnt man das auf eine Woche aus und schneller als gedacht wird es zur Gewohnheit. So kann man sich schrittweise an die Umstellung gewöhnen und kleine Erfolgserlebnisse genießen.“ Ein weiterer Trick von Marisa ist es, mehr Gemüse in die Ernährung einzubauen. „Aber einen Cheatday in der Woche darf man sich durchaus erlauben, die beste Wirkung hat eine Ernährungsumstellung, wenn sie Spaß macht und man glücklich ist.“

Marisa bereitet sich am liebsten Bowls zu. Bei dieser dürfen die drei wichtigen Makronährstoffe nicht fehlen: Kohlenhydrate sind bei dieser Variante (siehe Foto) in der Quinoa-Reismischung enthalten, Kichererbsen sind die Proteinquelle und Avocado und Hanfmus im Dressing liefern die Fette. Die Bloggerin ist ein großer Sprossen-Fan – diese können zum Beispiel aus Alfalfa-Samen selbst angesetzt werden: „Dafür die Samen in einem Keimglas acht Stunden in Wasser quellen lassen, danach das Wasser abgießen und fünf Tage lang immer zweimal täglich gut durchspülen.“ Alfalfa-Sprossen werten besonders die Geschmacksträger in einem Gericht auf. Marisa nimmt diese für alle salzigen Gerichte.

Marisa hat aber nicht nur ihren Instagram-Kanal, über den sie die Menschen erreicht sondern seit einiger Zeit auch einen Podcast. Mit ihren Podcasts auf dem Kanal „Jetzt mal Ehrlich“ auf Spotify spricht Marisa Themen an, über die eher wenig gesprochen wird: „Podcasts sind für mich neben Instagram eine weitere Möglichkeit über wichtige Themen zu sprechen und ich traue mich auch gerne dabei Tabuthemen anzusprechen.“

Marisa Hofmeister mit ihrem Hund und treuem Joggingpartner Barney.

Falls ihr jetzt Lust auf Kochen bekommen habt: Für Mahlzeit hat die Sportlerin das Rezept für eine vegane Bowl verraten  >>>

Mehr aus dem Web

Hinterlasse eine Antwort