Fempower: Ein Coworking Space für Frauen

Angenehme Atmosphäre, Networking und gegenseitige Unterstützung: Drei Stuttgarterinnen haben einen Coworking Space nur für Frauen gegründet. Immer montags geht es in Vorträgen und Diskussionsrunden um die Themen Finanzen, Selbstständigkeit und Persönlichkeitsentwicklung.

Stuttgart – Frauen netzwerken anders. Dieser Meinung sind Anna Elisa Riedl, Jutta Herrmann und Lorena Mayer und haben deshalb unter dem Titel Fempower einen Coworking Space nur für Frauen ins Leben gerufen. Immer montags und dienstags kann in den Räumlichkeiten des FFGZ gearbeitet werden. Montagabends gibt es außerdem Impulse, Diskussionsrunden und Vorträge. Beim „Money Monday“ dreht sich alles rund ums Thema Geld, die Reihe „Empowering Monday“ behandelt die Themen Selbstständigkeit und Persönlichkeitsentwicklung.

Fempower: Frauen netzwerken anders

Die drei Gründerinnen kennen sich schon aus Schulzeiten, waren später dann in sämtlichen Richtungen verstreut. Lorena ist Psychologin und gerade in Elternzeit, Jutta Volkswirtin und Anna Soziologin, Yogalehrerin und Gründerin der Firma Soulplay. Nach Jahren außerhalb des Kessels, sind die drei wieder in die Heimat Stuttgart zurückgekehrt.

Anna hat das Konzept des „Female only“-Coworking Spaces aus Berlin mitgebracht. „Der Unterschied zu normalen, geteilten Arbeitsplätzen war enorm. Die Atmosphäre war super und der Austausch ein anderer. Und es standen Blumen auf dem Tisch!“, sagt Anna und lacht. Hinzukomme der Netzwerkgedanke, die gegenseitige Unterstützung. „Man sieht, was die anderen schaffen und denkt: Dann kann ich es auch schaffen! Das macht Mut“, sagt Anna.

Fempower
Anna Elisa Riedl, Lorena Mayer und Jutta Herrmann (von links)

Beim Coworking gehe es zwar in erster Linie um einen Ort, an dem man konzentriert arbeiten kann. Es gehe aber auch um den Austausch über Disziplinen und Branchen hinweg. Die Frauen, die den Coworking Space nutzen, arbeiten in sämtlichen Bereichen: Sie sind Designerinnen, Fotografinnen, Coaches – sogar eine Konditorin ist darunter.

Frauen bevorzugen eine andere Art der Kommunikation als Männer, sind sich die drei sicher. Im Business-Umfeld interessieren sie sich für andere Themen, beim Gründen und Arbeiten seien andere Aspekte richtungsweisend.

Man netzwerke außerdem eher mit den Menschen, die einem ähnlich sind. „Und das sind erst einmal natürlich Frauen“, sagt Lorena. Das Netzwerk ist es auch, was die Stuttgarterinnen in der Heimat hält. „Hier gibt es ein großes Potenzial, etwas zu bewegen. Wir brauchen noch mehr Netzwerke für junge Frauen, die sich gegenseitig stärken. Die Nachfrage ist da!“, sagt Lorena.

Fempower
Fempower

Fempower Dates & Facts

Der Coworking Space bietet Platz für acht Leute, bei den Veranstaltungen am Abend passen 20 Besucherinnen in die Räumlichkeiten.

Coworking
Montag und Dienstag (ausgenommen Feiertage) von 9 bis 17 Uhr; Im Preis enthalten sind immer Wlan, Kaffee, Tee und Wasser.

Derzeit sind aufgrund des Coronavirus sowohl das Corworking als auch die Veranstaltungen ausgesetzt. Deshalb wandert letzteres jetzt online. Am 6. April geht es los mit „Kreative Blockaden lösen durch freies Schreiben“ mit Lisa Bauer. Hier geht’s zur Anmeldung und zu allen Infos >>>

Fempower: Kernerstraße 31, mehr Infos >>>

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

EMPOWERING MONDAY GOES ONLINE! Dank Corona haben auch wir uns überlegen müssen, wie wir es schaffen können, trotz vorübergehender Schließung des Coworking Space und dem Ausfallen der Empowering und Money Mondays die Community zusammen zu halten und euch spannende Inputs zu liefern. Wir haben euch daher ein schönes, alternatives Online-Programm gezaubert. Die anderen Events gehen auch bald online, den Anfang macht aber - wie ursprünglich geplant- Lisa Bauer am 6. April mit "Kreative Blockaden lösen durch freies Schreiben". Lisa Bauer ist Online-Strategin und Kreativschaffende aus Reutlingen und Gründerin von Quergedacht. Mal in der Welt unterwegs, mal in ihrer Basis in Reutlingen, macht sie Sachen, die die Welt ein bisschen bunter machen. Das sagt sie jedenfalls, wenn man sie fragt, was sie beruflich so mache: Durch freies und kreatives Schreiben hilft Lisa mit ihrer Arbeit Menschen Zugang zu ihrer Kreativität zu finden und sich mit ihrer intuitiv schöpferischen Seite zu verbinden. Sie glaubt fest daran, dass jeder eine kreative Stimme hat – Und ihr Wunsch ist es herauszufinden, was deine dieser Welt zu sagen hat. Viele Unternehmenstexte sind glattpoliert, fehlerfrei und langweilig. Kreatives Schreiben beginnt, wenn du dich traust, deinen Kopf aus der grauen Masse heraus zu stecken und die Regeln zu brechen. Mit freien Schreibmethoden wird sie dir helfen, den Verstand auszuschalten und aus dir die richtigen Worte zu schöpfen. So kommst du mit deiner kreativen Stimme in Kontakt und gewinnst Zugang zu deiner kreativen Quelle. Das Schreiben gewinnt eine Eigendynamik und du lernst deiner Intuition zu vertrauen. Diese Erfahrung kannst du jederzeit nutzen für einen inspirierten Schreib-Flow deiner Website Texte, Social Media Postings und unterhaltsames Storytelling mit Ecken und Kanten. Es sind keine Schreibkenntnisse notwendig - jeder ist herzlich willkommen. Die Events findet ihr wie gewohnt auf Meetup oder Facebook oder ihr meldet euch per Mail. Wir hoffen, euch bald wieder offline zu treffen, bis dahin haben wir aber ein tolles Programm, das euch über die Zeit hinwegtröstet, die es noch dauern wird bis dahin! Anna, Jutta und Lorena

Ein Beitrag geteilt von Fempower Stuttgart (@fempower.stuttgart) am

Mehr aus dem Web