Fejká zeigt neues Selfmade-Video aus Stuttgart

Auf der Bühne mit Acts wie Christian Löffler, HVOB und Aparde: Fejká ist einer der Durchstarter in der elektronischen Musikszene. Sein Video zum neuen Song „Infinity feat. Marie Angerer“ entstand spontan in Stuttgart und zeigt einige bekannte Spots.

Stuttgart – Fejká? Nein, damit meinen wir nicht die künstliche IKEA-Topfpflanze. Brian Zajak ist Student, filmt, fotografiert und zählt ganz nebenbei zu den Elektro-Newcomern des vergangen Jahres. Im Juli 2017 erschien seine erste EP „Twilight“ auf Ki Records. Es folgten deutschlandweite Gigs und eine Daueranwesenheit von Fejkás-Tracks auf verschiedenen Spotify-Playlists.

Brian Zajak aka Fejká zeigt einige Stuttgart-Spots in seinem neuen Video

In „Infinity“ bekommt Brian gesanglichen Support von Marie Angerer. Entstanden ist ein Song, der Gefühle beschreibt, die nicht in Worte zu fassen sind. Gefühle, die ihn daran erinnern, was wirklich wichtig ist im Leben.

Das dazugehörige Video wurde spontan in Eigenproduktion gedreht und zeigt die Tänzerin Nadja Ehlert an Spots, die dem ein oder anderen Zuschauer bekannt vorkommen könnten – Kesselblick inklusive. Der Kontakt entstand über die Facebookgruppe seiner Stuttgarter Hochschule.

Ich war überrascht wie gut sich einige Orte in Stuttgart für Filmaufnahmen eignen, so Brian.

Das komplette Video gibt es hier zu sehen:

Mehr aus dem Web

Hinterlasse eine Antwort