Fejká präsentiert neuen Song mit einem Live-Set über den Dächern

Mit „Unfold“ veröffentlicht Brian Zajak aka Fejká seine erste Single nach dem Erscheinen seines Debütalbums. Wir haben mit ihm über die aktuelle Situation für ihn als Künstler, neue Projekte wie Stuttgart Rooftop Streams und Zukunftspläne gesprochen. Heute Abend, 20 Uhr, spielt Brian im Livestream über den Dächern der Stadt.

Stuttgart – Brian Zajak aka Fejká ist Teil der Ki Records-Crew, hat audiovisuelle Medien studiert und als Antwort auf die Corona-Krise gemeinsam mit Tim Tenckhoff und Julian Lindenmann Stuttgart Rooftop Streams ins Leben gerufen. Auch für ihn habe sich aktuell vor allem finanziell so einiges verändert – immerhin wäre Brian mit Label-Chef Christian Löffler durch Europa getourt. „Mein Alltag ist allerdings ähnlich, da ich im Schnitt vielleicht nur zweimal im Monat irgendwo spiele. Die meiste Zeit arbeite ich von zu Hause aus, bastel an neuen Songs, beantworte Mails oder nehme DJ-Sets auf.“ Heue Abend steht er selbst im Live-Stream über den Dächern der Stadt.

Live-Streams statt Clubauftritte

Und was macht man als DJ sonst so in der Quarantäne? „Vor ein paar Tagen hab ich mir seit langem wieder Acrylfarben gekauft. Mal schauen, wo die Reise hingeht. Außerdem gehe ich öfters zum Teehaus und lese in Ruhe ein Buch, wenn ich mal eine Musikpause brauche. Abends unternehme ich gerne was mit meiner WG. Das macht das Leben gerade um einiges erträglicher!“

Doch da Clubs vorerst geschlossen bleiben und alle Festivals bis Ende August abgesagt wurden, macht sich natürlich auch etwas Melancholie breit: „Es ist sehr schade, nicht mehr diese Connection mit den Leuten direkt spüren zu können. Deshalb genieße ich es, wenn ich morgens für meine Mitbewohner ein neues Set beim Frühstück abspielen kann.“

Stuttgart Rooftop Streams
Foto: Rooftop Streams v.l.n.r. Julian Lindenmann, Brian Zajak, Tim Tenckhoff

Sich selbst neu erfinden

Fragt man Brian nach seinen aktuellen Plänen, zeigt sich, dass er versucht, das Beste aus der Krisensituation zu machen. Das Format Stuttgart Rooftop Streams hilft ihm dabei: „Es gibt kein schöneres Gefühl, als aus dem Nichts ein emotionales Medium zu erschaffen, mit dem man Menschen connecten kann, egal in welcher Kunstform. Ich rate jedem, der jetzt gerade viel Zeit hat, einfach mal über seinen Horizont zu schauen und sich selbst neu zu erfahren.“

Heute Abend ab 20 Uhr präsentiert er auf der Dachterrasse in Stuttgart West – und damit auch im United We Stream-Livestream – nicht nur seine neue Single „Unfold“, sondern auch einige weitere Tracks des 2019 veröffentlichten Debüts „Reunion“.

„Mit dem Album hatte ich bereits eine Art Checkpoint, einen Grundstein für mich als Künstler gesetzt, dadurch fühle ich mich viel freier einfach neue Sachen auszuprobieren.“

Und zum Abschluss: Drei Songs, die man in der Quarantäne hören sollte?

Palace – Heaven Up There
Rhye – Needed
Jesper Ryom – Ada

Mehr aus dem Web