(Fast) umsonst: Stuttgart für den kleinen Geldbeutel

Kino, Kunst und Konzerte – das alles gibt es in Stuttgart auch für den kleinen Geldbeutel. Wir waren kostengünstig on Tour und zeigen euch, was ihr im Kessel umsonst unternehmen könnt.

Stuttgart – Im Kessel muss es nicht immer teuer zur Sache gehen: Neben einem exquisiten Shopping-Erlebnis, aufgemotzten Luxus-Karren und kostspieligen Live-Events kann Stuttgart auch gut und günstig. Und weil der Schwabe für seine Sparsamkeit bekannt ist, kommt ihm diese Tatsache mehr als gelegen.

Sparsam unterwegs im Kessel

Wie wäre es also mit einer Stadtrundfahrt für den Preis einer Bus-Einzelfahrkarte oder dem Besuch eines Parks, der mit unerwarteten Tierbegegnungen zu überzeugen weiß? Natürlich sind vor allem Stuttgarts zahlreiche Aussichtspunkte ein kostenloses Highlight und trotzdem oder gerade deshalb unbezahlbar schön. Und auch das Feierabend-Bier kann hier und da ein echtes Schnäppchen sein – vor allem am Feuersee, wenn die Abhängerei nichts kostet und die Location kaum schöner sein könnte.

Ebenso kommen Kunst-Liebhaber und Cineasten auf ihre Kosten – mit der kostenlosen Ausstellung in der Staatsgalerie oder dem Sommer-Open-Air auf der Kulturinsel, das in lauen Sommernächten Filmklassiker zum Nulltarif serviert. Also: „Was koscht au des?“ war gestern, hier kommt eine kostengünstige Zusammenstellung an Unternehmungen, die fast umsonst sind.

Mehr aus dem Web