DJ-Sets live über den Dächern der Stadt: Stuttgart Rooftop Streams

Stuttgart Rooftop Streams ist ein Live-Session-Format von Künstlern für Künstler. Gesendet werden DJ-Sets und Co. von einer Dachterrasse im Stuttgarter Westen.

Stuttgart – Mit den Stuttgart Rooftop Streams wollen Brian Zajak (23), Tim Tenckhoff (25) und Julian Lindenmann (28) eine unabhängige Distribution von Kunst und Kultur im Raum Stuttgart ermöglichen. In regelmäßigen Abständen stehen Live-Acts und DJs auf einer (privaten) Terrasse in Stuttgart-West und spielen live für das Publikum im Internet sowie in der Nachbarschaft. „Wir haben auch einen Banner am Balkon angebracht, damit die Nachbarn wissen, was hier abgeht und wo sie uns streamen können“, so Brian. Lärmbeschwerden gab es noch keine, immerhin sei man nicht lauter als über normale Lautsprecherboxen im Zimmer. Im Gegenteil: „Manchmal bekommen wir sogar Applaus“, sagt er lachend. Kein Wunder, immerhin können sich die Stuttgarter so trotz #stayathome die Tanzfläche direkt in ihre Wohnzimmer holen.

Stuttgart Rooftop Streams – eine Plattform für Künstler

Die drei Jungs haben sich über die Stuttgarter Musikszene kennengelernt – Tim und Brian wohnen mittlerweile sogar zusammen. Für Brian, der unter dem Künstlernamen Fejká selbst elektronische Musik macht, war ganz klar: „Ich will etwas zurückgeben.“ „Meine Europatour wurde verschoben, also sind mir alle Gigs plötzlich weggebrochen. Ich war echt planlos, wollte die Situation aber so nicht hinnehmen. Irgendwie sah ich mich in der Verantwortung, etwas zu starten.“

Als Brian dann die Nachricht von Musiker-Kumpel Titus Waldner erhielt, der ihn nach Livestreams aus Stuttgart fragte, kam die Idee: „Zu der Zeit gab es wirklich noch gar nichts. Also habe ich in meinem Umkreis herumgefragt und mit Tim und Julian zwei Menschen gefunden, die echt Bock hatten.“

Jeder bringe sich mit seinen eigenen Kompetenzen ein: Brian hat viel Erfahrung im Video-Bereich, Tim macht selbst Musik und Julian stellt zusammen mit seiner Freundin Lisa nicht nur die Location über den Dächern von Stuttgart-West, sondern kennt sich als Bandmitglied von To Be We glücklicherweise auch ziemlich gut mit Tontechnik aus.

Mit Livestreams Spenden sammeln

Die Künstler der Streams, meistens Stuttgarter Locals, werden über Spenden finanziert. Damit versucht das Team der Rooftop-Streams, eine Alternative für viele DJs und Musiker zu schaffen, denen durch die aktuelle Corona-Krise Auftritte und damit auch oft die Lebensgrundlagen wegbrechen. Aktuell arbeite man auch mit Walter Ercolino und dem Pop-Büro Stuttgart an einer Kooperation, um Stuttgarter Künstler finanziell zu unterstützen.

„Anfangs hatten wir echt Panik, nicht genügend Künstler zusammenzubekommen. Mittlerweile haben wir echt super viele Anfragen – auch von Künstlern, die wir noch gar nicht auf dem Schirm hatten.“

Mit dabei waren bereits: Lex Weiss, Jakob Maeder und Dan & Rather, Noah Kwaku / NOPÉ, Amy.G.Dala und Janina Dach. Wichtig ist es den Machern, die Vielfalt der Stuttgarter Kunst- und Kulturszene sichtbar zu machen. Deswegen sind vom Singer-Songwriter, DJ bis hin zur Live-Painting-Performance keine Grenzen gesetzt.

Ausgestrahlt wird das ganze auf Facebook – und für unterwegs auf Instagram. Alle aktuellen Termine werden auf beiden Kanälen bekannt gegeben. Stay tuned and #supportyourlocals.

Für Spenden haben die Macher eine Linksammlung erstellt, in der neben ihrem eigenen Stream auch weitere Aktionen aufgelistet sind, die im Kessel unterstützt werden können.

Facebook >>>

Instagram >>>