Die Wagenhallen feiern ihr Comeback

Fast zwei Jahre lang sind die Wagenhallen am Nordbahnhof saniert worden. Jetzt kündigt der Kulturbetrieb sein Comeback an – mit Kunst, Kultur und Konzerten an einem großen Eröffnungswochenende im Oktober.

Stuttgart – Die Wagenhallen am Inneren Nordbahnhof sind 1890 erbaut worden. Zunächst genutzt als Abstellfläche und Reparaturwerkstatt für die Loks der Bahn, avancierte der Ort am Rande der Stadt zum kreativen Zentrum für Architekten, Maler, Bildhauer, Lebenskünstler. In der einen Hälfte werkelten die Kreativen an ihren Projekten, während nebenan Stefan Mellmann und Thorsten Gutbrod Partys, Konzerte, Lesungen und andere Veranstaltungen in ihrem Kulturbetrieb Wagenhallen organisierten.

Wagenhallen: Alten Charme erhalten

Die Geschichte der Wagenhallen, irgendwann im Besitz der Stadt, war während dieser ganzen Zeit eine Geschichte der Hochs und Tiefs. Veranstalter und Künstler hangelten sich von Mietvertrag zu Mietvertrag bis auch noch die Nachricht kam: Die Halle muss saniert werden. Die Statik war nicht gewährleistet, der Brandschutz ungenügend. Ende 2016 beschloss der Gemeinderat die Sanierung und damit begann der große Umzug für alle Beteiligten – rund 70 Künstler, der Veranstaltungsbereich von Thorsten Gutbrod und Stefan Mellmann, sowie die Tanzschule Tango Ocho mussten ausziehen und Interimslösungen finden.

Die Veranstalter mischten in der Zwischenzeit an anderen Orten in der Stadt mit (unter anderem haben Mellmann und Gutbrod die Gastro im Stadtpalais übernommen), die Künstler haben sich ein eigenes kleines Kulturschutzgebiet in Containern auf dem Wagenhallen-Gelände geschaffen.

Die von Stadt und Land finanzierte Sanierung hat in der Zeit das Atelier Brückner übernommen. Entkernung, neues Dach, Anbauten – zwischenzeitlich war von den Wagenhallen in ihrer alten Form kaum noch etwas übrig. Und dennoch war und ist die gestalterische Prämisse des Planungsteams den alten Charme der historischen Halle trotz umfangreicher Neuerungen zu erhalten, oder mehr noch, den industriellen Charakter des Bauwerks herauszuarbeiten.

Lichtgut/Max Kovalenko

Wagenhallen-Comeback: Eröffnungssause zum Start

Das Warten hat jetzt aber endlich ein Ende! Zumindest erst einmal für den Kulturbetrieb: Am Freitag, 26. Oktober, geht das Eröffnungswochenende mit der Wagenhallennacht in die erste Runde. Die Türen zur frisch sanierten Halle öffnen um 21.30 Uhr – der Eintritt ist das ganze Wochenende über frei!

Teil 2 ist am Samstag, 27. Oktober, von 22 Uhr an. Eingeladen wird zum Wagenhallen-Classic Balkan meets Swing.

Teil 3 des Eröffnungswochenendes beginnt am Sonntag, 28. Oktober, schon um 12 Uhr. Das Hallo Stuttgart Festival bringt zahlreiche Liveacts auf die neue Bühne – unter anderem El Flecha Negra, die Brenz Band und Fezzmo.

Andere Klassiker wie das DJ-Duo Drunken Masters und die Party Dia de los Muertos folgen auch direkt.

Party in den Wagenhallen

Party in den Wagenhallen

Am Freitag, 26. Oktober, 21.30 Uhr: Wagenhallennacht

Samstag, 27. Oktober, 22 Uhr: Balkan meets Swing

Sonntag, 28. Oktober, 12 Uhr: Hallo Stuttgart Festival

Mehr Infos hier >>>

 

Andere Klassiker wie das DJ-Duo Drunken Masters und die Party Dia de los Muertos folgen auch direkt.

 

 

 

 

Mehr aus dem Web