Die Kulturinsel Stuttgart macht weiter!

Der Doppelhaushalt 2020/21 wurde beraten und verabschiedet und es ging gut aus für die Kulturinsel Stuttgart. Sie wird in den kommenden zwei Jahren mit jeweils 175.000 Euro von der Stadt gefördert und kann so in Stuttgarts zweitgrößter Baustelle überleben.

Stuttgart – Es war eine monatelange Zitterpartie: „Doch wir dürfen uns nun über einen positiven Ausgang des Doppelhaushalts freuen!“, heißt es von der Insel. Man werde in den kommenden zwei Jahren mit jeweils 175.000 Euro von der Stadt Stuttgart gefördert. „In Anbetracht unserer komplizierten Situation ist das zwar nicht der Betrag, den wir benötigen, jedoch deckt diese Förderung zumindest unsere Personalkosten sowie einen Teil der Nebenkosten ab.“ Damit hat die Kulturinsel jetzt eine gute Basis, um in der zweitgrößten Baustelle Stuttgarts – dem Neckarpark – zu überleben. Der aktuelle Stand der Planungen für das Areal lässt sich übrigens auf dem PDF des Stadtplanungsamts gut überblicken.

Kulturinsel Stuttgart – keine Müdigkeit vortäuschen!

Sich jetzt einfach auf der Förderung auszuruhen, kommt der Insel aber mal sowas von gar nicht in den Sinn. „Die Arbeit geht jetzt erst richtig los und das kommende Jahr steckt voller Herausforderungen.“ Bis vor einigen Tagen habe man nur mit Unsicherheit nach vorne schauen können. Deshalb freuen sich die Macher der Kulturinsel nun umso mehr, die ersten Programmpunkte für 2020 ankündigen zu dürfen:

Hier erfahrt ihr mehr über die Kulturinsel Stuttgart und das Programm auf der Insel >>>

Titelbild und Flyer: Kulturinsel Stuttgart

Bleibt up to date mit unserem Newsletter:

Mehr aus dem Web