Die besten Spots für Aperitivo in Stuttgart

Was passt besser zu diesen sommerlichen Temperaturen als ein kühler Aperol Spritz und kleine italienische Häppchen? Eben. An diesen Orten wird die italienische Aperitivo-Kultur gepflegt.

Stuttgart – Olivenbäume, Sonne, Meer und dolce Vita: Hach, wäre der nächste Italien-Urlaub doch nur nicht so weit entfernt! Da trifft es sich gut, dass einige typisch italienischen Gepflogenheiten Einzug in den Kessel gefunden haben. Hier werden Italo-Discos gefeiert, Succo di Frutta geschlürft und Spaghetti in der großen Schale um die Gabel gewickelt. Aber machen wir uns nichts vor, der beste aller Trends ist und bleibt: Aperitivo! Der kommt zwar schleppend aber zielstrebig in Stuttgart an. Könnte daran liegen, dass Day Drinking halt schon auch unser Ding ist – gerade im Sommer….

Aperitivo: Aperol und Antipasti

Eine kurze Begriffserklärung: Als Aperitivo wird die Gewohnheit bezeichnet, sich am frühen Abend mit Freunden in Bars zu treffen und gemeinsam Drinks und Häppchen zu genießen. Als Geburtsort des Aperitivo gilt Mailand. Auch in der Schweiz wird ein vergleichbares Kulturgut gepflegt. Dort nennt sich das ganze Apéro.

Negroni, Campari, Aperol Spritz: In Stuttgart ist der Trend zwar schon angekommen, so richtig klassisch wird er bisher aber nur an wenigen Orten angeboten. Aber wenn man ein wenig sucht, findet man das kulinarische dolce vita in Abwandlungen auch im Kessel! Die Apotheke Tagesbar am Eugensplatz etwa bietet seit der Eröffnung spritzige Drinks plus Buffett aus wechselnden Antipasti – und das jeden Abend außer Sonntag. Andere Spots servieren spezielle Angebote aus Campari und Snacks, oder eine unschlagbare Kombi aus italienischem Bier, Beats und Bruschetta.

Wir haben für euch die besten Orte gesammelt, an denen ihr ein gepflegtes Getränk von Negroni bis Aperol Spritz mit begleitenden Häppchen genießen könnt.

Im Künstlerhaus

Foto: Tanja Simoncev

Hübscher Hinterhof, leckere Drinks und eine Aperoplatte, die keine Wünsche offen lässt: Im Künstlerhaus fällt das Ankommen im Kessel nach dem Urlaub in Italien gar nicht so schwer. Ein fruchtig-milder Rhabarber-Rosmarin-Spritz und dazu die Aperoplatte mit Taggiasca-Oliven, Schinken, Parmesan und Grissini runden laue Sommernächte kulinarisch perfekt ab – dolce vita lässt grüßen!

Im Künstlerhaus: Reuchlinstraße 4b, Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag mittags 11.30  – 14.30 Uhr, Dienstag – Samstag abends 17.30 – 22.30 Uhr

Sattlerei

Fotos: Sattlerei

Die Sattlerei empfiehlt als klassischen Aperitif einen Negroni oder die etwas leichtere Variante, den Americano. Ansonsten sei auch ein Spritz wunderbar zum Pre-Start. Und welche Häppchen? „Unsere Cheesy Milk, Olive und schon bald Paninis – mit Tomate Mozzarella oder Serranoschinken.“

Sattlerei: Tübinger Straße 68, aktuelle Öffnungszeiten: Montag – Freitag 16.30 Uhr – spät, Samstag – Sonntag 14.30 Uhr – spät

Le Petit Coq

Foto: Le Petit Coq

Die Bar Le Petit Coq hat kürzlich ein Tagescafé nach französischem Vorbild eröffnet. Serviert werden unter anderem Quiches, Eclaires und Kaffeespezialitäten. Und wer möchte, gönnt sich in der Nachmittagssonne einen leichten Aperitif auf Weinbasis oder eine alkoholfreie hausgemachte Limonade. Wie das klingt? Ganz klar nach dolce vita!

Le Petit Coq: Hauptstätter Straße 59, Öffnungszeiten: Café & Patisserie Montag – Samstag 11 – 18 Uhr; Cocktailbar Montag – Donnerstag 17 – 1, Freitag und Samstag 17 – 3 Uhr

Tatti

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

TUTTI A TATTI

Ein Beitrag geteilt von STAY AND SEE (@tatti_offshore) am

Jeden Donnerstagabend heißt es Tutti a Tatti mitten in Stuttgarts Zentrum. Das heißt: das kühle Peroni, die prickelnde Schorle werden begleitet von Oliven, Bruschetta und vielen weiteren italienischen Kleinigkeiten. Im Hintergrund klingen natürlich wie gewohnt entspannte Beats von wechselnden DJs aus den Boxen.

Tatti: Pierre-Pflimlin-Platz 3, Öffnungszeiten: Montag – Freitag 7.30 Uhr – spät, Samstag 8 Uhr – spät, Sonntag 11 – 22 Uhr

Transit / Bergamo

Foto: Transit/Bergamo

Jeden Mittwoch ab 18 Uhr im Bergamo: BAR APERITIVO. Und das bedeutet: Italienisches Bier, Wein, kostenlos Antipasti und gemütlicher als daheim – na, wenn das mal nicht vielversprechend klingt, dann wissen wir aber auch nicht!

Transit/Bergamo: Geißstraße 5, Öffnungszeiten: Montag – Samstag ab 16 Uhr – spät

Transit Caffè: Donnerstag & Freitag ab 14 Uhr, Samstag ab 11 Uhr

Mozzarella Bar

Vorbeikommen lohnt sich in der Mozze an der Paulinenbrücke. Denn hier kann man gemütlich und richtig italienisch bei Mozzarella al Tartufo und dazu einem kühlen Peroni oder Limoncello Spritz in den Abend starten. Wem das nicht reicht, der bestellt sich einfach noch etwas aus der umfangreichen Karte: Burrata, Antipasti…

Mozzarella Bar: Paulinenstraße 16, Öffnungszeiten: Montag – Freitag 18 – 0 Uhr, Samstag 10 – 0 Uhr, Sonntag 10 – 17 Uhr

Oh Julia

Für Anhänger der Aperitivo-Kultur lohnt sich der Gang ins Dorotheenquartier jeden ersten Mittwoch des Monats. Dann nämlich lädt der Italiener Oh Julia zum „Aperitivo Italiano“ ein. Ab 18.30 Uhr wird Musik aufgelegt, Fingerfood gereicht und Spritz-Getränke serviert. Stößchen!

Oh Julia: Karlstraße 3, Öffnungszeiten: Montag – Freitag 11 – 21, Samstag & Sonntag 10 – 21 Uhr

Mehr aus dem Web