Das Tonstudio sagt Goodbye

Der Hip-Hop-Club Tonstudio verabschiedet sich am Samstag aus dem Stuttgarter Nachtleben. Davor wird noch mal kräftig gefeiert und an gute alte Zeiten erinnert.

Stuttgart – Goodbye, Tonstudio! Der Hip-Hop-Club an der Theodor-Heuss-Straße 23 schließt seine Türen –  und das für immer. Am Samstag wird zum letzten Mal getanzt und dann müssen sich die Stuttgarter wieder von einer Einrichtung trennen, die die Clubszene der Stadt viele Jahre geprägt hat.

Kleine Location ganz groß

Seit der Gründung des Tonstudios vor elf Jahren ist Gunther Hausch mit an Bord. Der Geschäftsführer, der zusammen mit seinen Kollegen Carsten M. Braun und Konstantinos Katakopoulos die Location leitet, blickt auf ereignisreiche Jahre zurück. „Wir haben mit dem Tonstudio die Hip-Hop-Szene geprägt und uns auch außerhalb von Stuttgart einen Namen gemacht“, sagt er.

Ein ganz besonderes Erlebnis während der Tonstudiozeit gibt es nicht für ihn, dafür viele kleine Ritterschläge. „Einige internationale Künstler haben bei uns aufgelegt, das war natürlich etwas Besonders“, sagt er. Das Fazit der Geschichte lautet für ihn: Auch als kleine Location kann man groß rauskommen!

Abschiedsparty am Samstag

Ob das Tonstudio in einer anderen Räumlichkeit weiterleben wird, bezweifelt Gunther Hausch. „Der Club ist sehr emotional geprägt durch seine Geschichte. Immerhin war hier früher ein echtes Tonstudio. Dadurch wird es schwierig, eine neue Location zu finden“, meint er.

Zusammen mit der Muttermilch, die aufgrund des Abriss auch weichen muss, feiert das Tonstudio an diesem Samstag, den 21. Juli ab 23 Uhr seine Abschiedsparty. In der Muttermilch läuft Housemusik, während in Gunther Hauschs Location Hip-Hop gespielt wird.

Mehr Infos zu der Veranstaltung findet ihr hier.

Wer mehr über die Hip-Hop-Geschichte in Stuttgart erfahren möchte, für den lohnt sich ein Blick in die Multimedia Reportage der Stuttgarter Zeitung.

Wann? Samstag ab 23 Uhr

Wo? Tonstudio (Theodor-Heuss-Straße 23)

Mehr aus dem Web