Das Hillsons öffnet diesen Freitag!

Soft-Opening ist so 2017: Der Bar/Shop-Zwitter Hillsons im ehemaligen Milliways gibt ab sofort Vollgas!

Stuttgart – Kesselleben im „Frühling“ 2018. Neue Läden und Bars sprießen wie die Blumen aus dem Boden, letztens sogar mit Originalität (Gardener‘s Nosh, Lis) statt der üblichen Stangenware zwischen Cakes, Gin und Burgern. Diesen Freitag kommt an der Hauptstätter Straße ein neuer Hangout dazu: Das Hillsons, eine volle Mischung aus Bar, Biker-Schuppen und Szenetreff.

Hillsons: Nicht nur für Motorrad-Fans

Hillsons. Nie gehört? Aus gutem Grund: Was hier ab Freitag die Blicke auf sich ziehen wird, ist was komplett Neues, Eigenes, Anderes. Die Verantwortlichen dahinter kennt man da schon eher: Valentin Hillengass von der Mozzarella Bar, Frederik Dulay-Winkler von Applaus Gin, Philipp Hettler vom Milliways, Shinobu Morikawa und Alexander Dietrich empfangen hier ihre Gäste.

Urban Moto Culture

Weil die fünf schon ewig befreundet sind und ihre rare Freizeit am liebsten damit zubringen, durch schöne Gegenden zu cruisen, Landesküche zu genießen und irgendwo im Zelt zu pennen, haben sie ihre Passion in ein spannendes Gastronomiekonzept fließen lassen: „Das Hillsons ist ein Hybrid aus Gastro, Motorrad-Laden, Fashion-Store und Treffpunkt“, umreißt Hillengass und betont sogleich: Mit dem Klischee von der Biker-Kneipe will man hier nichts zu tun haben.

Stattdessen schwebt den fünf Boys ein Laden im Stile des Mailänder Konzepts Deus ex machina vor: Ein Tummelplatz für (weibliche wie männliche!) Biker, Mofa-Freunde, Coffee-Racer, Tüftler und Schrauber, aber natürlich auch für alle anderen, die sich von dem Konzept angesprochen fühlen. „Zudem kannst du hier mehr erfahren, wenn du Bock hättest, mal auf so einer Maschine zu sitzen.“ Mit anderen Worten: Urban Moto Culture.

Mehr Lifestyle, weniger Rocker-Muff

Im früheren Raucherraum im Obergeschoss befindet sich jetzt der Shop. Darin: Die eigene Hillsons-Kollektion mit Shirts, Jacken und Bike-Accessoires, aber auch Helme, Motorrad-Accessoires und Sammlerstücke. Das Untergeschoss ist der Gastronomie vorbehalten – Café, Bar, guter Mittagstisch mit regionalen Produkten, Dinnede in fünf Varianten und große Bierauswahl, ergänzt um saisonal wechselnde Länderküchen, zu denen immer auch eine gemeinsame Motorrad-Ausfahrt angeboten wird. „Los geht‘s mit Südtirol, also gibt es hier dann ein richtig gutes Speckbrettl und eine zünftige Jause, bei der Tour fahren wir zu Sennereien und Bauern vor Ort.“ Alles für die Bike-Gang 2.0 also – mehr Lifestyle, weniger Rocker-Muff.

Motorradparkplätze vor dem Haus!

Zur Eröffnung am Freitag gastieren ein Barbier und ein Tattoo-Artist, DJs, die Live-Band Deadbeatz und diverse Custom-Bike-Hersteller. Dazu gibt‘s ab sofort Motorsport live, den Stammtisch, eine bereits geplante App, einen Online-Shop und viel Platz für die Planung der nächsten Ausfahrt.

Überflüssig zu sagen, dass ein Laden wie dieser einzigartig ist. Ein Ort, erschaffen aus der Leidenschaft fünf individueller Macher, die um die Erfolgschancen des Ganzen wissen, aber nicht davon abhängig sind: „Wenn es klappt, ist es super“, so Hillengass, „doch wenn nicht, haben wir trotzdem wahnsinnig viel Spaß gehabt.“ Wir haben da so ein Gefühl, dass es klappen könnte. Hillsons – der Saloon für die Stahlross-Reiter im Kessel und all die, die einfach Bock auf eine Bar mit Charakter haben. Ehrensache: Motorradparkplätze gibt es vor dem Haus!

Mehr aus dem Web

Hinterlasse eine Antwort