Coronavirus: Bars und Clubs im Kessel schließen

Nun trifft ein, was viele schon erwartet haben: Die Stadt untersagt wegen des Coronavirus den Betrieb von Clubs und Bars. Betroffen sind auch Veranstaltungen in Kultur, Bildung, Sport und Freizeit.

Stuttgart – Erst vor wenigen Tagen haben wir berichtet, dass die Clubbetreiber fürchten, dass der Partybetrieb in der Stadt eingestellt wird. Am Freitagmittag hat die Stadt mit sofortiger Wirkung Veranstaltungen in Kultur, Sport und Freizeit untersagt. Clubs und Bars bleiben ebenfalls geschlossen. Nicht betroffen sind davon allerdings Restaurants.

Coronavirus: Bars und Clubs bleiben zu

Darüber haben Oberbürgermeister Fritz Kuhn, Erster Bürgermeister Dr. Fabian Mayer, der Bürgermeister für Sicherheit, Ordnung und Sport, Dr. Martin Schairer und der Leiter des Gesundheitsamts, Prof. Stefan Ehehalt, an diesem Freitag im Rathaus informiert. Die Maßnahmen gelten unmittelbar. Clubs und andere betroffene Einrichtungen wie die Kinos verbreiten die Nachricht über die sozialen Netzwerke, wie etwa das Freund und Kupferstecher, Transit/Bergamo und das Arthauskino.

Hier geht es zu den Informationen der Stadt >>>

Mehr aus dem Web