Corona: Kreative Lösungen der Kunst- und Kultur-Szene

In Zeiten wie diesen müssen kreative Lösungen her. Was sich Veranstalter, Künstler, Kulturstätten und Co. gerade so einfallen lassen, um uns auch zu Hause zu unterhalten, haben wir für euch zusammengefasst.

Stuttgart – Eine Vernissage, die auf Instagram live mitverfolgt werden konnte, ein Konzert wie das von Max Herre, das live gestreamt wurde, und so weiter. Die Künstler und Kulturstätten der Stadt lassen sich etwas einfallen, wollen uns auch zu Hause bestmöglich unterhalten – und ja, ganz bestimmt auch ein bisschen ablenken. In Zeiten wie diesen, einer Pandemie, die uns allen viel abverlangt, kommt das gerade recht. Und so machen immer mehr Livestreams die Runde – von Konzerten aber auch DJs über den Dächern der Stadt und bald auch geballt aus den Stuttgarter Clubs. Die Oper, Theater und Co. im Kessel wollen online gehen und live übertragen und auch Künstler haben sich einiges ausgedacht, um über die Runden zu kommen.

Staatsoper, Theater Rampe und Stadtpalais starten digital durch – DJs streamen live über den Dächern der Stadt

Die Stuttgarter Clubs und Bars haben zu, genauso wie Theater, Kinos, Museen und Co. Außerdem wurden Festivals und andere Großveranstaltungen abgesagt. Doch deshalb müsst ihr noch lange nicht auf Musik, Filme und Unterhaltung verzichten, denn die Staatsoper Stuttgart, das Theater Rampe und viele andere haben sich da etwas einfallen lassen.

Hier ein Überblick:

United we stream aus Stuttgart

United we stream
Foto: United we stream/Facebook

„United we stream“ hat jetzt einen Ableger in Stuttgart. Wir streamen live auf unserer Stadtkind-Facebookseite und auf dem Blog. Mehr Infos >>>

Feierabend TV

Feierabend TV vom Feierabend Kollektiv sendet aus der Isolation um den Zuschauern einen schönen Abend und den Musikern und Technikern ein kleines Auskommen zu sichern. Pro Konzert wollen die Veranstalter mindestens 100 Euro an die Techniker und 100 Euro und an die Künstler als Fixgage auszahlen. Alle Infos >>>

Komödie im Marquardt: „Koi Auskomma mit dem Einkomma“

Foto: Komödie im Marquardt

Gestreamt wird auf nachtkritik.de „Koi Auskomma mit dem Einkomma“ von Fritz Wempner in einer Bearbeitung des Regisseurs Axel Preuß, Schwäbische Fassung von Monika Hirschle – eine Produktion der Schauspielbühnen Stuttgart.

Hier gibt’s mehr Infos >>>

QUARANTÄNE.TV
Das Musikfernsehen on Demand – Die provisorische Heimat für Künstler*innen

Kostenloseses digitales Programm der Staatsoper Stuttgart

Alle Infos und das Programm findet ihr hier >>>

Max Herre live aus Leipzig

Aufgrund behördlicher Auflagen mussten alle Termine der Max Herre ATHEN-TOUR verschoben werden. Die ausgefallenen Shows der ATHEN-TOUR sollen neu terminiert werden. Max Herre und die Veranstalter arbeiten bereits an Ersatzterminen. Tickets behalten vorerst ihre Gültigkeit.

„Es war sicher einer der seltsamsten ‚Live-Momente‘, die ich je erlebt habe und trotzdem wart ihr irgendwie alle da! Ich hoffe, ihr hattet Spaß Zuhause. 1000 Mal Danke auch für eure herzlichen Kommentare. Es freut mich sehr, dass wir, trotz der Tour-Absage, noch für euch spielen konnten. Euer Max.“

Mehr aus dem Web