Bei diesen Stuttgarter Shops könnt ihr jetzt online einkaufen

Das Coronavirus bringt die Shops im Kessel in Existenznot. Geschäfte müssen geschlossen werden und neue Konzepte sind gefragt. Einige Shops verkaufen ihre Produkte jetzt online. Wir haben ein paar für euch aufgelistet. Euer Lieblingsladen fehlt? Dann schreibt uns, wir erweitern die Liste laufend.

Stuttgart – Spätestens seit vergangener Woche ist der Kessel nicht mehr so wie er mal war. Die Geschäfte haben geschlossen, immer weniger Menschen streifen durch die Straßen. Wichtige Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und doch stellt es die Menschen vor neue Herausforderungen. Vor allem für die kleinen Geschäfte ist die Situation existenzbedrohend. Miete, Ware, Mitarbeiter – die Kosten laufen weiter, während die Einnahmen wegbrechen.

Stuttgarter Shops verkaufen online

Einige Stuttgarter Shops haben schon länger einen Onlineshop und fokussieren sich nun noch stärker aufs Onlinegeschäft. Manche haben sich neu orientiert und schnell aus der Not heraus einen Webshop installiert. Außerdem kann per Mail oder Telefon bestellt werden.

Auch Plattformen auf Instagram und Facebook haben sich gegründet, um kleine und größere Läden zu supporten. Einige Geschäfte haben sich außerdem zusammen geschlossen und eine gemeinsame Internetseite „Stuttgart sind wir“ initiiert, um auf sich und die neuen Möglichkeiten aufmerksam zu machen.

Wir haben ein paar Shops für euch aufgelistet, bei denen ihr jetzt online einkaufen könnt. Es geht nicht nur um den eigenen Konsum, sondern auch um die Unterstützung des ein oder anderen Lieblingsgeschäfts, um durch die Krise zu kommen.

Kaufhaus Mitte

Foto: Simone Wieland

Die Produkte des Kaufhaus Mitte sind jetzt online erhältlich. Rucksäcke, Gin, Socken, Bücher: Jeden Tag kommt Neues hinzu.

Zum Shop >>>

Goldmarlen

Puakea Goldmarlen
Foto: Tanja Simoncev

Die Schmuckstücke von Goldmarlen sind auch online erhältlich. Mit dem Code „supportsmallbrands“ gibt’s 15 Prozent Rabatt bei der Bestellung.

Zum Shop >>>

Superjuju

Superjuju
Foto: Superjuju

Grußkarten, Comics und Krimskrams – wer auch jetzt und gerade jetzt nicht auf die Produkte von Superjuju verzichten möchte, hat Glück: Die Sachen werden jetzt online verkauft. Der Shop wird immer wieder mit neuen Produkten bestückt. Wer regelmäßig Infos über den Webshop erhalten möchte, kann sich in den Newsletter eintragen.

Zum Shop >>>

Ave Anziehsachen

Ave Anziehsachen
Foto: Ave Anziehsachen/Facebook

Kleidung, Schuhe und Accessoires von Ave sind jetzt online erhältlich. Wie es funktioniert? Auf der Homepage Artikel auswählen, Mail mit Artikelnummer senden – wenn der Artikel verfügbar ist, wird er versandkostenfrei geliefert.

Zu Ave >>>

Geschwisterliebe

Foto: Tanja Simoncev

Der Geschwisterliebe-Store hat geschlossen, der Onlineshop hat weiterhin 24/7 geöffnet. Wer lieber in ein paar Wochen (Monaten?) vor Ort shoppen möchte, kauft sich einen Gutschein.

Zum Shop >>>

Gutes für Kinder

Gutes für Kinder
Foto: Gutes für Kinder

Der Laden Gutes für Kinder Am Kochenhof 1 hat einen ‚virtuellen Automaten‘ eingerichtet: einfach am Schaufenster den QR-Code der ausgewählten Produkte mit der Handykamera fotografieren und direkt bestellen. Die Artikel werden regelmäßig gewechselt. Wer nicht vorbeispazieren mag, kann auch direkt über den Webshop bestellen.

Zum Shop >>>

Wiederbelebt

Das Label Wiederbelebt aus Stuttgart hat sich dazu entschieden, ab sofort mit der Produktion von Schutzmasken zu beginnen. Auf Facebook schreibt das Team: „Einige deutsche Textilproduktionen haben es schon vor gemacht! Wir geben unser Bestes, um einen Teil beizutragen! Made in Germany – Produktionen im eigenen Land werden jetzt gebraucht!“ Wer dringend eine braucht, kann eine Mail an info@wiederbelebt.de stellen. Die Mode ist weiterhin im Onlineshop erhältlich.

Zum Shop >>>

Smilhus

smilhus in Stuttgart West
Foto: Laura Müller-Sixer

Erst vor kurzem eröffnet – und jetzt schon wieder geschlossen: Smilhus im Stuttgarter Westen. Doch auch hier heißt es „support your locals“. Die Produkte sind unter anderem im neuen Onlineshop erhältlich.

Zu Smilhus >>>

Schmachtfetzen

Schmachtfetzen
Foto: Schmachtfetzen/Facebook

Einfach durch den Instagram- oder Facebook-Feed scrollen, etwas aussuchen – und schon kommt die Kleidung aus dem Schmachtfetzen nach Hause. Dafür werden gerade ziemlich viele Outfit-Inspirationen gepostet. Auch Gutscheine können gekauft werden.

Zu Schmachtfetzen >>> 

Milk Wood

Foto: Tanja Simoncev

Auch im Concept Store Milk Wood kann man online shoppen. Einfach eine Mail schicken oder über die sozialen Netzwerke kontaktieren und das gewünschte Teil bestellen.

Zu Milk Wood >>>

Rosabraun

Rosabraun
Foto: Tanja Simoncev

Wie die anderen Stuttgarter Shops kann man auch den Laden Rosabraun via Mail, Facebook oder Instagram erreichen. Jeden Tag werden andere Produkte gepostet: Babysachen, Geschirr, Osterdeko. Einfach etwas aussuchen und sich selbst oder andere beschenken.

Zu Rosabraun >>>

The Hungry Palmtree

Fotos: Tanja Simoncev

Conny Würbser hat ihren süßen, kleinen Concept-Store am Hölderlinplatz geschlossen. Sie bietet aber Gutscheine an, die online gekauft und später eingelöst werden können. Außerdem will Conny euch FaceTime-Termine durch den Laden anbieten. Schreibt ihr einfach eine Mail an conny@the-hungry-palmtree.de oder per Instagram eine Nachricht >>>

Loyale. Fair – Concept Store

Der Loyale. Fair – Concept Store versendet versandkostenfrei mit dem Code „Keinversand“ direkt zu euch nach Hause.

Zu Loyale. Fair Concept Store >>>

Magasin

Magasin Stuttgart
Magasin Stuttgart

Das Magasin-Team stellt euch täglich Lieblingsstücke aus dem Laden vor, die ihr per Nachricht oder Mail bestellen könnt.

Zu Instagram und Facebook

Cheap Trash Records

Vinyl
Foto: Unsplash/Florence Viadana

Auch bei Cheap Trash Records kann nach wie vor online eingekauft werden.

Zu Cheap Trash Records >>>

Second Hand Records

Rimpo Tübingen

Second Hand Records reagiert mit einer besonderen Aktion: Ab sofort können Kunden einen 100 Euro Gutschein bestellen, der eingelöst werden kann, sobald die Türen des Shops wieder öffnen. Als Goodie legt Second Hand Records 20 Euro oben drauf.

Zu Second Hand Records >>>

Ratzer Records

Ratzer
Foto: Tanja Simoncev

Bei Ratzer Records können weiterhin Platten via Facebook, Mail oder telefonisch bestellt werden.

Zu Ratzer Records >>>

Börd

Börd
Foto: Börd/Facebook

Auch der Schuhladen Börd hat jetzt einen Onlineshop – und liefert versandkostenfrei.

Zu Börd >>>

Vintage Markt

Der Vintage Markt präsentiert ausgewählte Vintage Stücke in der Instagram-Story, die ihr per Nachricht und unter Angabe der Artikelnummer bestellen könnt.

Zu Vintage Markt >>>

Mehr aus dem Web