Bei den Stadtlücken gibt es jetzt Kaffee

Die Stadtlücken starten am Österreichischen Platz viele coole Projekte sowie Veranstaltungen – und seit Neuestem gibt es auch Kaffee. Denn Marco serviert nun jeden Donnerstag ab 16 Uhr Espresso unter der Paulinenbrücke – und manchmal auch spontan, wenn das Wetter passt.

Stuttgart – Wem gehört die Stadt? Für die Initiative Stadtlücken liegt die Antwort klar auf der Hand: Die Stadt gehört den Menschen – also uns allen! Mit ihrem Projekt „Österreichischer Platz“ haben sie nicht nur in Stuttgart für frischen Wind gesorgt, sondern auch den 1. Platz beim Bundeswettbewerb „Europäische Stadt: Wandel und Werte – Erfolgreiche Entwicklung aus dem Bestand“ in der Kategorie „Stadtraum“ belegt.

Kaffee am Österreichischen Platz

Jetzt, wo der Frühling naht, gibt es auch am Österreichischen Platz News: Unter dem Namen „Gibt es hier Kaffee?“ könnt ihr jeden Donnerstag ab 16 Uhr Espresso unter der Paulinenbrücke genießen. Für den Koffeinschub – und Kekse – sorgt Marco.

„Die Testphase mit dem Café läuft schon mehrere Wochen und wir haben uns jetzt für einen festen Termin in der Woche entschieden.“ Die Aktion läuft bis zum 30. Mai. Dennoch will man es sich nicht nehmen lassen, vor allem im Frühling auch an anderen sonnigen Tagen Kaffee zu servieren: „Ein paar Sonnenstrahlen gibt es nachmittags ja dann doch hier.“

Für den Frühling sei noch so einiges geplant am Österreichischen Platz, zum Beispiel ein Bauworkshop, um den Spot noch freundlicher zu gestalten. Die Stadtlücken sind sich sicher: „Ein Besuch lohnt sich hier immer.“ Und wer selbst Ideen hat, kann diese gerne immer teilen: „Einfach vorbeikommen und Hallo sagen.“

Mehr aus dem Web