Bademoden-Challenge: Frauen feiern ihre Körper

Die Bauchfrauen starten die Sommer-Challenge schlechthin: Auf Instagram ruft das Stuttgarter Label dazu auf, dass Frauen (und Männer) ihren Beach-Body feiern und die Selbstzweifel im Bikini wegtanzen sollen. Nun wird der Account von Videos geflutet.

Stuttgart – Mit dem Hashtag #bauchfrauenchallenge und dem Satz „Rock‘ deinen Sommer“, ruft Sandra Wurster, die das Label Bauchfrauen vor rund einem Jahr ins Leben gerufen hat, dazu auf, sich frei zu tanzen und den Beach-Body zu feiern – so wie er nunmal ist. Auf die Frage: „Traust du dich auch?“ erhielt sie nicht nur Antworten, sondern unzählige Videos von Frauen, die sich trauen. Im Bikini oder Badeanzug tanzen sie zu ihrem Lieblingssong und feiern ihre Körper. Sandra ist überwältigt und kann es kaum glauben, was da gerade passiert. Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht. So muss das sein. Denn Body-Positivity kennt schließlich keine Grenzen.

Du entscheidest, wie du dich fühlst!

Sandra selbst erzählt auf Instagram (zu sehen in den Bauchfrauen-Highlights unter „Bikini Dance“), bevor sie die Challenge startet, von einem Erlebnis im Urlaub. Damals sei sie sich fett und hässlich neben den anderen Bikini-Schönheiten am Strand vorgekommen. „Mein Selbstbewusstsein wurde mit den Wellen davon gespült“, sagt die Label-Gründerin. Daraufhin sei sie schnellstmöglich ins Hotel zurück gegangen, habe sich im Zimmer eingesperrt, vor den Spiegel gesetzt und versucht, sich so lange anzuschauen, bis sie wieder etwas Schönes an sich entdecken würde. „Das hat sehr lange gedauert“, gibt sie mit tränenerstickter Stimme zu. Es sei ein harter und sehr ehrlicher Moment gewesen.

Ich wollte mich nicht mehr wie ein überdimensionales, schwabbeliges Monster fühlen.

Sandra wollte einfach leben und Spaß an diesem Sommerurlaub haben. „Ich habe mich auch geschämt, dass ich, die ein Label für Body-Positivity gründet und Vorträge über Selbstliebe hält, so anfällig für ihre eigenen vernichtenden Gedanken ist“, betont sie. Sandra habe sich selbst motiviert, die negative Energie in eine positive zu verwandeln und sich damit auch schön zu finden. „Ich entscheide, wie ich mich fühle!“, hatte sie schließlich begriffen. Und so beginnt die Challenge, denn die 27-Jährige spricht die Menschen da draußen an: „Ihr habt die Wahl, wie ihr euch fühlt. Also werft euch doch auch in einen Bikini, macht eure Lieblingsmusik an und stärkt euch für den Sommer. Traut euch, zeigt euch, ihr habt nichts zu verstecken. Tanzt euch frei!“

Selbstzweifel wegtanzen

In der Bauchfrauen-Challenge geht es also darum, den eigenen Körper und Sommer zu rocken und zu feiern! Das scheint viele motiviert und angesteckt zu haben, das Postfach der Bauchfrauen wurde innerhalb kürzester Zeit regelrecht überflutet. Was dort gelandet war? Unterschiedlichste Videos von tanzenden Menschen in Bademode.

Genug der Worte, schaut am besten selbst oder macht am besten auch gleich mit!

Illustration: Kim Hoss

Mehr aus dem Web