Ausgewählte Secondhand-Mode bei still thrifting

„Still thrifting“ heißt der Online-Shop von Leonie Kunze und Paul Kümmerle, der ausgewählte Secondhand-Mode – original oder gepimpt – anbieten wird und nachhaltiges Einkaufen vorantreiben soll. Der Launch wird im Haute Cueture Store gefeiert.

Stuttgart – Dass Stuttgart auch Secondhand-Mode kann, wissen wir nicht erst seit gestern. Immer wieder machen spannende Events und coole Shops wie der Vintage Markt Bock auf nachhaltiges Einkaufen im Kessel. Nun wollen auch Leonie Kunze und Paul Kümmerle ihren Teil dazu beitragen – mit einem Online-Shop, der ausgewählte Secondhand-Teile und „nicen“ Merch anbietet. Dabei ist den beiden eines besonders wichtig: „Die Qualität muss stimmen“, sind sich die 19-Jährigen einig.

Ein top Team – beruflich und privat

„Schon früh, so mit zwölf Jahren, fing das an, dass ich gern ausgefallenere Teile getragen habe“, hatte uns Leonie bereits im Stylecheck vor über einem Jahr verraten. Sie habe Spaß daran, sich modisch auszuleben und feiere Secondhand-Fashion. „Ich mag, dass die Kleidungsstücke eine Geschichte erzählen und eben das, was man früher so getragen hat – das hatte einfach mehr Charakter.“ Daran hat sich bis heute nichts geändert. Leonie, die im 1. Stock an der Bar arbeitet, ist immer noch großer Vintage-Fan und hat sogar ihren Freund Paul, der bald im Club Billie Jean hinter der Theke steht, mit ihrer Leidenschaft dafür angesteckt.

„Ich war zwar schon immer an Mode interessiert, bin aber erst durch Leonie so richtig zum Secondhand-Shopping gekommen“, verrät der 19-Jährige. Dass man schließlich auch beruflich einen gemeinsamen Weg gewählt habe, sei für die beiden ein großer Schritt, aber auch mindestens genauso großer Spaß. „Wir haben gemerkt, dass wir ein gutes Team sind, mit den gleichen Visionen.“ Das passt einfach – privat wie beruflich. Klar, dass auch der Name „still thrifting“ Teamwork war. Und beide haben Bock, das Ganze richtig professionell aufzuziehen. Man habe schon früh ein Gewerbe angemeldet, recherchiere viel und bleibe dran. „Schon spannend“, findet Leonie. Und Paul ergänzt: „Viel fragen, ausprobieren und einfach machen.“

Nur ausgewählte Pieces

Die Idee dazu hatten die beiden übrigens schon im letzten Sommer. Jobs und Reisen standen der Umsetzung aber lange im Weg, erst Anfang 2019 machte man Nägel mit Köpfen. Und das richtig – keine halben Sachen.

Viele Ideen, wenig rumlabern, einfach machen

Die beiden wurden oft auf ihre Styles angesprochen, bekamen auf Social Media viele Anfragen, wo sie ihre Kleidung kaufen würden. Warum also nicht etwas draus machen?, dachte man sich. Und weil sich schon einiges an Klamotten angesammelt hatte, sei der Online-Shop der nächste logische Schritt gewesen. „Unser Sortiment besteht nun also aus ausgewählten Pieces, die wir cool finden, aber nicht mehr tragen oder die wir eingekauft haben und uns nicht wirklich passen.“

Eine Vorauswahl

Die (Vor-)Auswahl ist den beiden sehr wichtig. „Die Leute sollen nicht überfordert sein, sondern schon coole Teile, die wir für gut befinden, präsentiert bekommen.“ Die Pieces findet das stylische Pärchen btw. auf Flohmärkten oder Haushaltsauflösungen und pimpt sie auch gern mal mit Patches oder Ketten auf.

Auch das Styling ist entscheidend, wenn es nach den beiden geht. „Wir setzen die Kleidung auf Bildern auch richtig in Szene.“ Bei vielen anderen Shops würde es um die Quantität gehen. „Uns ist aber wichtig, dass man coole Pics damit machen und schöne Outfits zusammenstellen kann.“ So könnten die Leute auch ganze Outfits kaufen. „Oder sie wissen zumindest, wie sie es kombinieren können.“

Es soll aber nicht nur Kleidung, sondern auch analoge Kameras und Bücher zu kaufen geben. Ein Teil des Sortiments wird online, ein anderer Teil im Store Haute Cueture erhältlich sein.

Event im Haute Cueture Store

Apropos Haute Cueture. Dort wird am Samstag, 16. März, ab 18 Uhr der Launch des Online-Shops gefeiert – mit free Drinks und Food, einem Flohmarkt und Musik. „Es wird ein Mix aus Party, Flohmarkt und Launch sein. Ab dem Tag an wird man bei uns online shoppen können“, freut sich Paul. Außerdem wolle man den Leuten zeigen, wie man so drauf sei und welche Pieces man im Angebot habe – „kreativ, spaßig, nice, alternativ.“

Haute Cueture
Schmale Str. 9-11

Kontakt:
mail@stillthrifting.de

Mehr aus dem Web