Auf musikalischer Reise: Nopé veröffentlicht One-Shot-Video

Plötzlich wurde aus Noah Kwaku Nopé – dahinter steckt aber viel mehr als nur eine Namensänderung. Der Stuttgarter Musiker beschreibt es als seine ganz persönliche Reise zu sich selbst. Mit dem One-Shot-Video zu „Crawling“ markiert er den Beginn dieses Trips.

Stuttgart – „Ich habe Crawling schon vor 1,5 Jahren geschrieben, als ich super unzufrieden mit dem Musikbusiness war. Ständig bekommst du Kritik von allen Seiten. Jeder will dir sagen, was das Beste für deine eigene Kunst ist.“ Auf einer Reise nach Portugal entstanden Songs, die nicht nur andres klingen als der Noah Kwaku Feelgood-Sound, sondern sich auch anders anfühlen. „Wir haben einfach drauf losgelegt.“ Düsterer, schwerfälliger, experimenteller, beatlastiger und dadurch auch viel komplexer – das ist Nopé. „Ich musste mich nicht neu erfinden, das war eigentlich schon immer da. Es musste nur entdeckt werden.“

Nopé: Die Reise zum neuen Sound

Eine zeitlang war es still um Noah. Und plötzlich erschien er als Nopé bei den Stuttgarter Rooftop Streams wieder auf der Bildfläche, inklusive neuem Sound. „Das Feedback war echt super.“ Für alle, die sich gefragt haben: Nopé ist übrigens der Spitzname von Noah – nur eben mit fancy Accent.

Für den 26-Jährigen hängt vieles mit dem Umzug in seine aktuelle Wahlheimat Zürich zusammen. Wasser statt Kessel, Gelassenheit, Ruhe, Berge: „Hier fühlt sich alles irgendwie so laid back an.“ Er schwärmt: „Die Nähe zur Natur hat mir so viel gegeben. Irgendwie merke ich, dass es für mich immer wichtiger wird, Räume zu schaffen, wo ich mich mit mir selbst beschäftigen muss, Rückzugsorte wie die Musik und Natur. Da vergesse ich einfach alles andere.“

Außerdem müsse man manchmal auch die eigene Komfortzone verlassen, um sich weiterzuentwickeln: „Das war ein extrem wichtiger Schritt für mich als Künstler.“

Umso besser fühlen sich Heimspiele an: Am 29. August steht Nopé mit Band auf der Bühne im Merlin und präsentiert sein neues Material vor (kleinem) Live-Publikum. Mehr Infos findet ihr hier >>>.

Angekommen ist Noah natürlich noch lange nicht. Das sei ja eben auch das Spannende.

Das Video zum Song „Crawling“ veröffentlichte der Musiker vor wenigen Tagen. Als One-Shot gedreht, wird Noah darin auf einem Lastenfahrrad durch die Stadt geschoben. Für ihn symbolisiert das sozusagen den Anfang seiner persönlichen Journey – den Weg aus der Stadt. Zwei weitere Clips folgen in den nächsten Monaten. Stay tuned!

Mehr Musik von Nopé >>>

Titelbild: Saeed Kakavand

Mehr aus dem Web