Abficker vs. Corona: Label sammelt Spenden mit Shirt-Kampagne

Mit der Shirt-Kampagne „Abficker vs. Corona“ sammelt das Stuttgarter Label Abficker Records Spenden für Hilfsorganisationen und damit Menschen, die besonders von der Krise betroffen sind. Die Shirts mit Illustrationen internationaler Künstler können bis 13. Mai vorbestellt werden.

Stuttgart – Die Zeiten sind rough – Social Distancing trifft auf #staythefuckhome. Und auch wenn immer mehr Lockerungen von der Politik in Aussicht gestellt wurden und werden, bleibt die Situation für viele hart und angespannt. Umso schöner ist dann, dass trotz des ganzen Schlamassels auch viel Positives entsteht, dass Zusammenhalt und Solidarität jetzt so spürbar sind wie selten. Und das ist auch dem Label Abficker Records aus Stuttgart aufgefallen – vor allem in Bezug auf den innergemeinschaftlichen Zusammenhalt zwischen Künstlern. „Das finden wir super, denken aber, dass unsere Solidarität auch und vor allem Menschen gebühren sollte, an denen diese Krise nicht so glimpflich vorbeigehen wird.“

Abficker vs. Corona: Support und Spenden

Deshalb hat das (Musik-)Label Abficker Records, das Jan Schuttack mit seinen zwei Freunden Daniel Strohhäcker und Mathias Krebser 2015 gegründet hat und das  sich seitdem zwischen Musik und Illustration/Grafik bewegt (deshalb auch Shirts macht), die diesjährige Kollektion kurzerhand als Kampagne „Abficker vs. Corona“ entworfen.

Wichtig: 100 Prozent des Gewinns aus dem Shirt-Verkauf werden an Hilfsorganisationen (Welthungerhilfe, Ärzte ohne Grenzen) gespendet. „Konkret geht es darum, den Menschen Hilfe zukommen zu lassen, die die Corona-Krise ohne funktionierende Gesundheitssysteme und teilweise ohne einfachen Zugang zu sauberem Wasser entgegen sehen müssen“, so Jan.

Die Kampagne läuft noch bis 13. Mai

Die Kampagne läuft bereits seit dem 15. April. Und die „Abficker“ sind bislang happy: „Wir sind sehr zufrieden, hatten das ja alles sehr spontan und recht zügig zusammengestellt (Illustrator*innen raussuchen, anfragen, Kommunikation, Support durch Drucker klar machen, neue Homepage, Social Media Content und Kampagne) und sind echt glücklich mit dem Feedback und den Bestellungen.“

Zu den Illustrator*innen: „Hier haben wir mehr oder weniger nach persönlichen Vorlieben gesucht und nicht unbedingt ein bestimmtes Ziel verfolgt, wen wir anfragen und wen nicht. Wichtig war, dass halbwegs gleichwertig Mädels und Jungs vertreten sind und wir auch einige internationale Künstlerinnen dabei haben“, so Jan, der mit seinem Kollegen Matze vom Team Abficker natürlich auch dabei ist. „Intern haben wir den Illustratorinnen und Illustratoren nur einen groben Themenrahmen vorgegeben, um es inhaltlich halbwegs in eine Bahn zu lenken, aber gleichzeitig auch etwas offen zu halten. Ich denke man kann das ganz gut an den Ergebnissen ablesen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🌈THIS IS A NON-PROFIT PROJECT🌈 100% of the profits of this project goes to charities (@welthungerhilfe / @aerzteohnegrenzen ) which help the people that have to face the corona-crisis without functioning health-care systems or even without easy access to water. • 🤝 YOU WANT TO HELP? Awesome! Pre-order the shirt(s) you like at www.abficker.de DEADLINE for all orders is 13.5.2020!!! You will receive your shirts within the next few weeks. • 🙌 YOU WANT TO SUPPORT THIS PROJECT? Share it with your friends. We've uploaded this post, the story and the jingle for you here: https://bit.ly/34HvNgi • 🧐 MORE INFORMATION? Go to www.abficker.de or contact us via mail at hallo@abficker.de • 🌳 All shirts are screenprinted (waterbased) on either recycled and/or ecological and fair-trade-fabrics @homesickmerch in Münster, Germany. Shipping worldwide. • 👀 Featured Artists: @ds_008 @agagiecko @juppi.juppsen @maci.messer @ramon_keimig @leadohle @apfelniklas @homesick_josua @berena.b @abficker_matze @atelier_walderdorff @il_grande_tattoo • 👂Jingle: @aeh_dings • 🙏 Thanks to all the great illustrators and everyone who is supporting this project❤️🧡🧡💛💚💙💜🖤#leavenoonebehind • ✊ Partners in crime: @homesickmerch . . . . . . . . . . #charity #nonprofit #solidarity #community #support #help #ngo #donations #makeadifference #awareness #aerzteohnegrenzen #welthungerhilfe #corona #covid19 #coronacrisis #wirvsvirus #activism #united #unitedworldcharity #fundraising #socialgood #aid #coronavirus #sustainability #abficker #abfickerrecords #illustration #illustrator #medecinssansfrotieres

Ein Beitrag geteilt von ABFICKER RECORDS (@abficker_records) am

Alle Infos zu „Abficker vs. Corona“:

Über die Zeit wurde aus dem (Musik-)Label Abficker Records eine Plattform für (Kunst-)Projekte aller Art und Kollaborationen mit diversen Künstler*innen.

Folgende Illustrator*innen nehmen an dem Projekt teil:

Aga Giecko (@agagiecko)
David Schiesser (@ds_008)
Lea Dohle (@leadohle)
Niklas Apfel (@apfelniklas)
Christina Mäckelburg (@missfoxette)
Ramon Keimig (@ramon.keimig)
Bernadeta Rimutyte (@berena.b)
Juppi Juppsen (@juppi.juppsen)
Il Grande (@il_grande_tattoo)
Josua Rieber (@homesick_josua)
abficker_matze24 (@abficker_matze)

Die Shirts können noch bis 13. Mai vorbestellt werden, alle Infos zur Kampagne „Abficker vs. Corona“ findet ihr hier >>>

Mehr aus dem Web