10 Tipps, wie du ein bisschen nachhaltiger leben kannst

Knapp zwölf Tonnen CO2 verbraucht jede und jeder Deutsche durchschnittlich pro Jahr. Nachhaltig wären aber nur eine bis zwei Tonnen. Wir geben Tipps, wie ihr euer Leben umweltfreundlicher gestalten könnt.

Stuttgart – Stress vermeiden, mehr Zeit mit der Familie und mit Freunden verbringen: Das sind die Vorsätze der meisten Deutschen. Genauso viele – nämlich ganze 64 Prozent – haben sich vorgenommen, mehr für die Umwelt und für den Klimaschutz zu tun. Das hat eine Forsa-Studie ergeben, die von der Krankenkasse DAK-Gesundheit in Auftrag gegeben wurde. In der Altersgruppe 14 bis 29 Jahre gaben sogar 69 Prozent an, in Zukunft nachhaltiger leben zu wollen.

Nachhaltiger leben: Wir geben Tipps!

Das Tolle am Thema Klimaschutz ist: Man muss die Sache nicht zu verkrampft angehen. Jeder Schritt in die richtige Richtung zählt. Und man kann jederzeit damit anfangen:

Außerdem: Auch online kann man ganz leicht Gutes tun. Statt zu googeln kannst du Ecosia nutzen. Die Suchmaschine verwendet die Einnahmen aus ihren Werbeanzeigen, um Bäume zu pflanzen. Bis jetzt wurden auf diese Weise mehr als 79 Millionen Bäume angepflanzt. Hört sich nach viel an, aber es kann gar nicht genug aufgeforstet werden: Wissenschaftler zufolge kann der Klimawandel durch nichts so gut bekämpft werden wie durch mehr Bäume. Momentan ist die Welt mit 2,8 Milliarden Hektar Wald bedeckt. Laut den Forschern müsste mindestens eine weitere Milliarde Hektar Wald dazu kommen, um eine Chance darauf zu haben, das 1,5-Grad-Ziel des Weltklimarats zu erreichen.

Titelfoto: Unsplash/Jonas Denil

Mehr aus dem Web