10 schöne Dinge, die ihr zwischen den Jahren tun könnt

Weihnachten ist (fast) vorbei und vom neuen Jahr trennen uns nur fünf kurze Tage. Eine seltsame Zeit, in der die Welt irgendwie stillsteht. Das muss natürlich ausgenutzt werden. Wir von Stadtkind verraten euch zehn Dinge, die ihr in der Zeit zwischen den Jahren tun könnt!

Stuttgart – Es ist, als halte die Welt kurz ihren Atem an und sammle all ihre Energie für das, was bevorsteht: für das neue Jahr, die neuen Herausforderungen und die neuen Träume. Wer zwischen Weihnachten und Sylvester frei hat, kann sich wirklich glücklich schätzen, denn er bekommt eine Atempause vom Weihnachtstrubel und Silvesterstress. Er kann sich mental auf das neue Jahr einstellen, einfach mal in Ruhe Zeit mit seinen Liebsten verbringen und die ungemütlichen Dezembertage, wenn er möchte, nur Zuhause verbringen.

Zwischen den Jahren: Alles kann, nichts muss

Von wegen Langeweile: In den paar Tagen bis Silvester können wir genau die Dinge tun, für die uns sonst oft die Zeit oder vor allem die Muße fehlt. Als Kind beschäftigte man sich in den Tagen nach Weihnachten schließlich auch ausschließlich mit dem neuen Playmobil-Schloss, das unter dem Christbaum lag. Heute liest man vielleicht endlich mal wieder das Buch, das man sich zu Weihnachten gewünscht hat.

Vielleicht hat man nun auch endlich mal wieder Zeit, den Kleiderschrank auszumisten, ein neues Rezept zu kochen oder fährt einfach mal für einen Tag raus aus dem Kessel. Alles darf, nichts muss: Das ist das Motto, das man in der Zeit zwischen den Jahren am besten an den Tag legen sollte.

Mehr aus dem Web