10 Fehler, die man in Stuttgart vermeiden sollte

Neu in Stuttgart und noch keine Ahnung, wie der Kessel so tickt? Kein Problem – wir verraten euch 10 Fehler, die ihr als Neu-Stuttgarter ganz easy vermeiden könnt.

Stuttgart – Ob zum Studienstart, wegen der Arbeit oder weil wir in der „beschden“ Stadt überhaupt leben – immer wieder zieht es neue Menschen in den Kessel. Und ist man hier erst einmal angekommen, merkt man schnell, dass diese Stadt in so manchen Dingen etwas anders tickt. Spätestens nach dem ersten Kehrwochenstreit mit den neuen Nachbarn steht fest: Es warten einige Fettnäpfchen, die man unbedingt meiden sollte. Damit ihr einen guten Start im Kessel habt, gibt’s für euch jetzt zehn wertvolle Tipps.

10 Fehler & Fettnäpfchen aus dem Kessel

Fehler und Fettnäpfchen lauern im Kessel im wahrsten Sinne auf der Straße – ob falsche Ortsangaben, unfassbar lange Ampelphasen oder die Sache mit dem Gelben Sack. Diese 10 Dinge könnt ihr als Neu-Stuttgarter ganz easy vermeiden.

Fußwege ohne ewig lange Ampelphasen einplanen

Unser Favorit: Die Kreuzung am Charlottenplatz – nehmt euch am besten ein Buch und Vesper mit, das kann dauern.

Die gelben Säcke zu früh (oder zu spät) rausstellen…

Wenn die Müllsäcke schon Tage vor dem Abholtermin auf dem Gehweg liegen, sind böse Zettel im Hausflur garantiert!!!

Apropos: Ignoriert niemals einen bösen Zettel!!!!

Egal ob wegen den gelben Säcken oder der Kehrwoche – ignoriert NIEMALS die Zettel eurer Nachbarn. NIEMALS!!!!

„Desch isch“ sagen…

„Desch isch“ isch einfach FALSCH!

„Schnell“ mal zur Post, zum Bürgerbüro oder einer anderen Behörde gehen…

Nice try, nice try…

Am Hauptbahnhof die Strecke von den Bahngleisen zur S- und U-Bahn unterschätzen

Deine Bahn kommt in 10 Minuten? Dann RENN!!!!

„Ich komme aus Stuttgart“ sagen…

… wenn man eigentlich in Esslingen wohnt – oder in Fellbach!

Von der „Königsstraße“ sprechen…

Nochmal zum Mitschreiben: Es heißt „Königstraße“, nicht „Königsstraße“ – und schon gar nicht „Kö“!

Mit dem E-Scooter auf dem Gehweg fahren…

Hoffen, dass man ohne Anstieg zum Ziel kommt

Wird ned passieren, sorry. Stuttgart ist halt hügelig. Hier is‘ everyday legday.

Foto: Joachim Baier

Mehr aus dem Web